Homepage

Guerilla Marketing á la DHL

Inspiration
Maik - 14.11.06 - 16:45
Heile...

Heute bei uns im Briefkasten gefunden. Eine Werbung der DHL für deren Packstations. Sicherlich eine sinnvolle Erfindung, auch wenn natürlich immer bei schlechtem Wetter die Pakete da landen… Aber der Sinn dieses Beitrags liegt nicht darin, sondern in der Werbeform: Ein Pseudo-Paket-Abhol-Benachrichtigungs-Zettel-Ding! Zwar in einer viel zu großen Größe, aber dennoch wirksam (Schein groß – Paket groß?).

Dabei war diese Idee im Frühjahr doch bei uns entstanden. Für eine Party hatten wir überlegt, die Flyer einfach, wie eben diese Paket-Scheine zu designen, und in die Briefkästen zu schmeißen. Durchgelesen werden die auf jeden Fall…

Ach ja, eine Anmerkung noch: Da steht zwar „knicken und aufreißen“…. aber macht es nicht so wie ich… : 

...kaputt!

8 Kommentare

  1. noemo says:

    Das Paket nach Hause geliefert zu bekommen ist immer noch am einfachsten und bequemsten. Ein Packstation würde ich nutzen, wenn ich dem Absender meine richtige Adresse nicht mitteilen will.

  2. Maik says:

    Ich weiß gar nicht, ob Du auch direkt an die schicken kannst, ich glaube nicht. Die sind dafür da, dass wenn Du nicht anzutreffen bist, um das Paket in Empfang zu nehmen, das dann nicht zu einer Postfiliale mit schlechten Öffnungszeiten gebracht wird, sondern zu so einer 24/7 Einrichtung.

  3. noemo says:

    Klar geht das. Da bekommt man ja ne Nummer, und diese Nummer gibt man anstelle der Strasse an. Ich hatte schon Käufer bei ebay die sich das an ihre Packstation liefern ließen.

    Diese andere Sache, Paketabholen am Automaten wenn man daheim nicht anzutreffen war, geht auch ohne Packstation. Die Postfiliale meiner Heimatstadt bietet das an. Da ist dann auf dem Benachrichtigungsschein ein Strichcode, den man dort einscannt, dann muss man mit dem Finger auf einen Touchscreen-Monitor unterschreiben (lol) und es öffnet sich ein Fach.

  4. Maik says:

    Ja, genau letzteres meinte ich ja… ;)

  5. noemo says:

    Jo, nur musst du dazu keine Packstation anmelden.

  6. Maik says:

    Das habe ich auch nicht gesagt. Ich habe mir diese Werbung auch nicht angeguckt. Kannte diese Packstations halt schon von eben der genannten Funktion, da ich da schon 2-3 Mal ein Paket abgeholt hatte…

  7. Peter says:

    @noemo
    Das was du als Packstation bezeichnest kenne ich als „postfach“, wobei man sich dahin eigentlich keine pakete hinschicken konnte, hmm

  8. noemo says:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

VICE Digital

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3672 Tagen.