Homepage

Dynamischer Stahl trifft schwarze Eleganz

Kloof Road House

Kloof-Road-House_01

Ich habe mich verliebt. In ein Haus. Nein – in DAS Haus! In Südafrika steht dieser Feuchte Traum eines Architekten aus dunklem Stahl, dynamischen Formen und jeder Menge Freiraum. Das Architektur-Büro Nico van der Meulen hat erstklassige Arbeit geleitet, ein besonderes Design derart Innen (mit Unterstützung von M Square Lifestyle) wie Außen zu schaffen, dass es in sich schlüssig erscheint und ich verdammt nochmal endlich darin wohnen möchte. Hammer!


Kloof-Road-House_02
Kloof-Road-House_03
Kloof-Road-House_04
Kloof-Road-House_05
Kloof-Road-House_06
Kloof-Road-House_07
Kloof-Road-House_08
Kloof-Road-House_09
Kloof-Road-House_10
Kloof-Road-House_11
Kloof-Road-House_12

Viele weitere schicke und interessante und moderne und schöne Projekte des Architektur-Büros gibt es hier zu sehen. Mehr Bilder zum 1.100 Quadratmeter großen Kloof Road House gibt es hier. Und wer weiß – vielleicht schon bald wieder auf dieser Seite. Ich sag euch Bescheid, wenn ich einziehe!

/// via: klonblog

5 Kommentare

  1. Pingback: Razied (@Der_Pieper)

  2. Pieper says:
  3. efelo says:

    Was für ein Unfall! Selten habe ich ein schlimmeres Haus gesehen. Aber es zeigt mal wieder auf eine wirklich wunderbare Art wie unfähig heutige Architekten sind. Es geht hauptsächlich ihr Geltungsbedürfnis zu stillen aber Häuser bauen können sie nicht mehr.
    Dieses Haus ist statischer Unsinn und steht nur weil es mit riesigen Stahlträgern verstärkt werden muss. Baustoffeffiziens 6 setzten. Es hat so riesige Glasscheiben das eine vernünftige Dämmung nur mit sehr teuren aufwendigen Glasscheiben zustande kommt. Baustoffeffizens und Umweltverträglichkeit wieder 6 setzen.
    Und zu guter letzt wie lang soll ein flaches Dach eigentlich der Witterung standhalten. Und die Fassade muss ich die dann jedes Jahr extrem teuern neu lackieren weil der Stahl sonst rostet. Beständigkeit 6 setzen. Dieses Haus vergewaltigt alle Prinzipien welche die Menschheit in Jahrhunderten erlerne um Häuser wie das Pantheon in Rom oder Notre Dame zu errichten.
    In der heutigen Zeit werfen diese „Apple Architekten“ alles weg vergewaltigen die Baustofflehre und meinen auch wenn ein spitzes dach sinnvoll ist machen sie lieber eine Schale und bauen halt ne Pump -Anlage, die das Wasser wieder raus holt. Weil eine Schüssel auf dem Dach hat noch keiner gemacht .
    Bestes Beispiel die Bauhaus Idioten sind alle aus ihren Häusern ausgezogen als sie merkten das man hier zwar tolle Fotos machen kann aber ein Wohnen in diesen Häusern unmöglich ist.

    Designer die keinen Nagel in die Wand bekommen, oder nicht wissen wofür er da ist sollten keine Häuser bauen dürfen.

    • Maik says:

      Naja, dass das keinen Energie- oder Effizienzpreis gewinnen wird, sollte allen klar sein. :) Eben was fürs Auge. Dass da die teuren Gläser, etc. eingebaut worden sind, davon kannst du mal ausgehen. Und Witterung in Johannesburg sollte recht überschaubar sein, nehme ich an.

  4. Christian says:

    Ich würde gleich einziehen!!
    Sehr stylish und schick.. trotzdem sieht es gemütlich aus!!!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3742 Tagen.