Homepage

kurzweil-ICH Interview: Fotograf Ben Bernschneider

Lieblingsequipment?

Canon 5D Mark II.

Meist 24-70er, f2,8. Am liebsten aber natürlich feste Brennweiten. Meine absolute Portrait-Linse: ein 85mm, f1,2.

Hasselblad H-3D-II 50, Lieblingslinse: HC 150

Ein Gesicht, das du unbedingt mal vor der Linse haben möchtest, ist…?

Kate Moss, überhaupt keine Frage. Auch gerne noch, wenn sie 90 ist.

St. Pauli oder Hafenstadt: Was birgt die besseren Motive?

Da, wo ich die besseren Models hinstelle.

kurzweil-ICH Interview: Fotograf Ben Bernschneider Ben_Bernschneider_08

„Ich bin zum Glück oder Unglück überhaupt kein Neider und freue mich immer wahnsinnig über gute Arbeit anderer Fotografen […]“ schreibst du auf deinem tumblr. Gibt es eine/n Kollegen/in, deren Werke du besonders toll findest?

Da gibt’s bestimmt einige in der Fotografie und Regie. Hier in Hamburg hat mich Lina Tesch total geflashed. Die ist gerade mal 21. 22? Sie hat so einen available light-Look, der mich umhaut. Paul Ripke ist ein Vorbild, auch was die Karriere betrifft. Großartiger Mann. Christian Barz ist ein cooler Typ. Und in Sachen Musikvideos ist Markus Gerwinat das nonplusultra. Der Mann weiß und kann alles. Ich selbst würde ja gerne mit allen Hamburger Fotografen Sachen zusammen machen und mich jeden Abend mit allen betrinken, aber viele sind in der Fotografie extrem feindlich unterwegs und wünschen den Kollegen die Pest, weil es ein harter Markt ist und es in Hamburg mehr Fotografen als aufrecht gehende Menschen gibt. Schade, eigentlich.

International bin ich eher unüberraschend unterwegs, da ich auf Fashion-Fotografen stehe. Testino, Rankin, Dermachelier, Newton, ach und was Editorial angeht, finde ich Alexi Lubomirski obergeil.

kurzweil-ICH Interview: Fotograf Ben Bernschneider Ben_Bernschneider_10

Neben der Fotografie lebst du dich als Drehbuchautor und Regisseur aus und hast sogar etwas mit mir gemeinsam: Dein Roman Sturm & Drang ist vergangenes Jahr im epubli-Verlag erschienen. Wie kam es dazu? Zu viel Kreativität für ein Medium?

Es war immer wie bei der Fotografie: ich konnte mich einfach nicht entscheiden. Das mit dem Roman war eigentlich ganz anders geplant. Ich hatte bei meiner Literaturagentin einen Spionage-Roman von mir liegen und 2 Verlage, KiWi und DroemerKnaur, hatten bereits angebissen, hatten aber einen sooo großen Änderungswunsch, der meine komplette Geschichte auseinander gerissen hätte. So habe ich dann 5 Monate geschmollt und in dieser Zeit „Sturm & Drang“ runtergerasselt und nur das geschrieben, was ich wollte. Nachdem meine Agentin bei so viel Sex und Gewalt die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen hatte, wollte ich es selbst rausbringen. Das habe ich getan und gebe an und an noch Lesungen, die immer sehr lustig sind.

Wie immer die letzte Frage: Was machst du, wenn dir langweilig ist?

Ich habe leider immer das Gefühl, dass ich für mein Glück und für mein anvisierten Reichtum mehr tun muss und schaufel mir in jeder freien Minute Postproduktion- und Fotografie-Literatur und Tutorials rein. Massenweise. Sehr zum Leid meiner Freundin.

Der Tag bräuchte gefühlte 10 Stunden mehr.

Danke für das Interview.

Ich hab zu danken.

kurzweil-ICH Interview: Fotograf Ben Bernschneider Ben_Bernschneider_11
kurzweil-ICH Interview: Fotograf Ben Bernschneider Ben_Bernschneider_01
kurzweil-ICH Interview: Fotograf Ben Bernschneider Ben_Bernschneider_13
kurzweil-ICH Interview: Fotograf Ben Bernschneider Ben_Bernschneider_14
kurzweil-ICH Interview: Fotograf Ben Bernschneider Ben_Bernschneider_15
kurzweil-ICH Interview: Fotograf Ben Bernschneider Ben_Bernschneider_17
kurzweil-ICH Interview: Fotograf Ben Bernschneider Ben_Bernschneider_04
Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:

10 Kommentare

  1. Steve says:

    Wie schön, endlich mal wieder ein RICHTIGER Fotograf und sympathisch ist er auch noch! Hatte ja schon die Befürchtung das es nur noch Hobby-Knipser mit Photoshop-Filtern gibt!

  2. Philipp says:

    Wow, das erste Bild im Wald ist defenitiv mein Favorit. Super Licht und gutes Model!

  3. Maik says:

    @Steve: „richtiger Fotograf“? Hier auf dem Blog gab es doch schon massenweise richtige Fotografen: :)

    @Philipp: Dito, ist auch mein Favorit, daher direkt zu Beginn.

  4. Steve says:

    War im allgemeinen gemeint, nicht auf deinen Blog bezogen :)

  5. Maik says:

    Hehe, I know. Meinte damit nur, dass es durchaus welche gibt auf der Welt… :)

  6. Patrick says:

    Oh man, bei solchen Fotos kann man echt neidisch werden :-)
    Gut gemachtes Interview auch sehr amüsant geschrieben.

    Grüße

  7. der rutte says:

    tach ben, sehr modern…. lg rutte

  8. fokka says:

    ICH BIN AUCH RICHTIGER FOTOGRAF!!1 ihr findet mich auf instagram unter photomasterpupsi3000 und blase mit meinem eiphone die ganzen snobs mit nikon weg!!! yeah!

  9. Pingback: Best of LangweileDich.net 2012 (Seite 1) | LangweileDich.net

  10. Pingback: kurzweil-ICH: Ben Bernschneider - Fotograf zum Zweiten | LangweileDich.net

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5054 Tagen.