Homepage

"Linkin Park & Friends Celebrate Life in Honor of Chester Bennington"

Linkin Park: Komplettes Chester-Tribute-Konzert online

Linkin Park: Komplettes Chester-Tribute-Konzert online Linkin-Park-and-friends-honor-chester-bennington

Ich muss schon sagen, dass die Ankündigung eines großen Konzertes zu Ehren des verstorbenen Linkin Park-Frontmannes Chester Bennington zunächst einen faden Beigeschmack in mir hervorgerufen hatte. „Wie, so schnell schon ein Konzert?“, „Wer soll denn da singen?“ und „Ist das nicht nur Geldmacherei?“. Mittlerweile sehe ich das etwas anders (auch wenn noch immer etwas zwiegespalten). Die Band hat nicht etwa schon einen Ersatzsänger gefunden, sondern verteilt die gewaltige Bürde auf etliche Schultern. Sei es Mike Shinoda, der singend einspringt oder etliche Gaststars, die ihre Stimme leihen (Leute von KoRn, Blink, Sum41, System of a Down, und, und, und!). Dazu wird das Konzert zumindest jedem auf der Welt geschenkt, der einen Internetanschluss hat. So ein Live- oder Nachher-Stream ist sicherlich nicht das Gleiche, wie vor Ort zu sein, aber besser als nichts. Und irgendwie ist es dann doch die Feier eines Mannes, der viel zu früh von uns gegangen ist, weil er es selbst für das Beste hielt. Hach man…

Ab 13:37 (not kidding!) geht es so richtig los mit „Linkin Park & Friends Celebrate Life in Honor of Chester Bennington“ (s. auch Setlist unten). Vor allem „Numb“ (ab 25:55) solltet ihr euch anschauen, wo lediglich ein geschmücktes Mikro auf der Bühne steht und das Publikum (etwas überrascht und nicht immer ganz im Takt) mitsingt. *UNICORNS – LOLLIPOS – YEAH!*

Setlist:
00:15:38 Robot Boy (Intro, Synth Bridge, and Ending Instrumental Only)
00:17:10 Iridescent/The Messenger (Mashup; w/ Jon Green)
00:18:26 Iridescent (w/ Jon Green)
00:21:20 Roads Untraveled (Live Debut; w/ Jon Green)
00:24:55 CHESTER AUDIO/VIDEO MOMENT
00:25:40 Numb (Instrumental)
00:31:18 Shadow Of The Day (w/ With Or Without You; w/ Ryan Key)
00:37:26 Leave Out All The Rest (w/ Gavin Rossdale)
00:42:40 Somewhere I Belong (w/ Taka)
00:46:23 UNICORNS AND LOLIPOPS VIDEO
00:49:09 Castle Of Glass (w/ Dreamcar & Alanis Morissette)
00:54:00 Rest by Alanis Morissette
00:59:25 VIDEO MOMENT
01:03:40 Nobody Can Save Me (w/ Steven McKellar & Jon Green)
01:09:18 Battle Symphony (False Start; w/ Jon Green)
01:14:18 Sharp Edges (w/ Ilsey Juber)
01:17:45 Talking To Myself (w/ All Along The Watchtower; w/ Ilsey Juber)
01:23:55 Heavy (w/ Kiiara & Julia Michaels)
01:28:13 One More Light
01:35:46 Looking For An Answer (Live Debut)
01:39:51 Waiting For The End Piano (w/ Sydney Sierota & Steven McKellar)
01:46:50 HYBRID VIDEO
01:49:06 Crawling (w/ Oli Sykes & Zedd)
01:52:55 Papercut (w/ Machine Gun Kelly)
01:56:23 One Step Closer (w/ Jonathan Davis, Ryan Shuck & Amir Derakh)
02:00:10 A Place For My Head (w/ Jeremy McKinnon)
02:05:45 Rebellion w/ Dron Malakian, Shavo Odadjian & Frank Zummo
02:11:03 The Catalyst Shortened (w/ Deryck Whibley, Frank Zummo & Jon Green)
02:16:07 VIDEO GREETINGS FROM AROUND THE WORLD
02:19:42 I Miss You by Blink-182
02:24:35 What I’ve Done (w/ Blink-182)
02:29:09 In The End
—————————————————-
02:35:05 TALINDA BENNINGTON SPEECH
02:42:00 CHESTER VIDEO „LOVE YOUR NEIGHBOR“
02:44:51 Iridescent Shortened (Bridge Only)
02:47:34 New Divide Play Along w/ Pre-Recorded Performance
02:52:07 A Light That Never Comes (w/ Steve Aoki, Bebe Rexha & Frank Zummo)
02:57:18 Burn It Down (w/ M. Shadows)
03:01:14 Faint (w/ M. Shadows & Synyster Gates)
03:05:16 Bleed It Out

via: testspiel

2 Kommentare

  1. Kien says:

    Ich habe mir das Konzert letzte Nacht mal angeschaut. Möchte jetzt nicht groß meckern, aber ich finde es schon ziemlich traurig und respektlos allen gegenüber, dass manche Künstler die Lyrics von einem Monitor ablesen mussten. Dass eine gestandene Sängerin wie Alanis Morissette den Songtext von „Castle of Glass“ nicht so ohne weiteres hinbekommt, ist schon echt armselig. Dann doch lieber ganz sein lassen.

    Sehr schön anzuschauen ist allerdings, wie gut die Band den Verlust von Chester zu verarbeiten scheint und die Jungs offenbar weiter zusammen Musik machen wollen.

    • Maik says:

      Genau das war mir auch immer wieder aufgefallen. Ich habe mir zurechtgereimt, dass es einige „zur Sicherheit“ gemacht haben und dann schaut man eben doch drauf, ehe man bei so einem wichtigen Moment etwas falsch macht. Aber ja, bei einigen wirkte es eher schlecht vorbereitet, das stimmt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Nathan Mattes, Andreas Wedel, Horst Rudolph, Goto Dengo, Annika Engel, Wolfgang füßenich, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann.

Langeweile seit 4814 Tagen.