Homepage

"The Light Phone" reduziert auf das Wesentliche

Smartes Nicht-Smartphone

DesignTechnik
Maik - 11.05.17 - 10:20
Smartes Nicht-Smartphone The-Light-Phone_01

Es sieht ein bisschen aus, als würde Apple jetzt auch Tan-Generatoren für Banken erstellen, ist aber ein Telefon. Oder zumindest, ein Funktionsadapter. Denn das „Light Phone“ funktioniert nur, wenn ihr es an das normale Smartphone koppelt. Das könnt ihr dann aber daheim lassen, wenn ihr euch mal frei von all den Apps und Signalen und Stromverbrauchsquellen machen wollt. Mittels 2G-Verbindung könnt ihr auf dem leichten und beleuchteten Gerät von Joe Hollier und Kaiwei Tang telefonieren und nicht einmal SMS schreiben – wie GANZ früher. Ein bisschen, als würde man nur zwei Scheine statt der Geldbörse mitnehmen, weil man eh privat unterwegs ist und der Anzug nicht ausbeulen soll.

„We couldn’t help but feel that the last thing we thought the world needed was another app. The Light Phone is an actually an experience we call ‘going light’, in which the goal is not to use the Light Phone to place lots of phone calls, but to disconnect from the internet at large and maintain the peace of mind that you are still reachable by those you love the most.“

Smartes Nicht-Smartphone The-Light-Phone_02
Smartes Nicht-Smartphone The-Light-Phone_03
Smartes Nicht-Smartphone The-Light-Phone_04
Smartes Nicht-Smartphone The-Light-Phone_05

Mehr zum smarten Nicht-Smartphone gibt es unter TheLightPhone.com zu finden. Kostenpunkt für die weiße oder schwarze Ausführung: 150 Dollar. Dann vielleicht doch einfach mal ein paar Tage auf Apps verzichten…

via: boredpanda

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5190 Tagen.