Homepage

TV-Tipp: Harper’s Island

Harper's Island. One by one...

Eine kleine dorfähnliche Insel in der Nähe von Seattle hat vor sieben Jahren ein schrecklicher Amoklauf mit sechs Opfern heimgesucht. Unter anderem wurde die Mutter von Hauptdarstellerin Abby Mills (Elaine Cassidy) brutal ermordet, woraufhin sie die Insel verlassen hat. Doch nun kehrt sie zurück…

Harper's Island. One by one...Ihr bester Jugendfreund Henry Dunn (Christopher Gorham) hat sie zur Hochzeit mit der hübschen Trish Wellington (Katie Cassidy) eingeladen. Und dafür haben sie sich ausgerechnet die Kapelle auf der wunderschön abgelegenen Insel ausgesucht. Doch kurz nach der Ankunft beginnen Abby’s Albträume von Neuem: Geladene Gäster verschwinden spurlos oder werden tot aufgefunden. Ist die Insel verflucht? Oder gibt es einen neuen Mörder? Und ist dieser sogar unter den geladenen Freunden?

Das sind die Fragen, die sich Harper’s Island – produziert von Jon Turteltaub – Woche für Woche stellt. Und den Zuschauern. Jede Woche stirbt mindestens eine Person des Casts. In den Staaten hat CBS Gewinnspieler organisiert, in denen man abstimmen konnte, wer (A) als nächstes stirbt und (B) der Mörder ist. Denn jede Woche werden neuen Fährten gelegt, jeder der Charaktere könnte es sein. Im Grunde genommen ist Harper’s Island nichts anderes als ein Thriller/Horror-Film auf 13 Folgen aufgeteilt. Und das macht das Besondere, seinen Charme, aus. So simpel die Idee, so funktioniert es auch.
Ich habe die Serie eigentlich nur angefangen, weil sie mir als Pausenfüller zur neuen Dexter-Staffel empfohlen wurde. Nach dem etwas schleppenden Beginn, ist man spätestens nach Folge 2 so sehr in der Handlung drin, dass man einfach wissen möchte, wer der Mörder ist, wer überlebt und wer auf welche Weise stirbt. Sollte die deutsche Synchro und der Schnitt nicht alles vermasseln, empfehle ich absolut diese Sendung von Anfang bis Ende zu schauen. Denn dann ist für jede Menge Unterhaltung, Spannunt, Witz und Blut gesorgt. Die absolute Story-Tiefe ist nicht immer zu erwarten, da einige Elemente doch recht durchschaubar sind, aber den einen oder anderen „Achso?“-Moment gibt es sicherlich.

Beachtlich übrigens, dass es bereits in Deutschland kommt, obwohl erst vor ein paar Wochen das Season-Finale in den Staaten lief. Skuril: Die Schauspieler selbst haben erst von ihrem Rollentod erfahren, wenn der Tag des Drehs anstand. Und nur einer von Ihnen hatte von vornherein eine bekannte Vertragsdauer.

Nach dem Sprung gibt es noch einen (englischen) Trailer und ein Interview.

Harper’s Island – ab Mittwoch, 26. August (21:15) auf Pro Sieben.


„Survival-Trailer“

Promo-Interview von Braut und Bräutigam:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3738 Tagen.