Homepage

Mini-Pickup aus China

Das günstigste Auto der Welt: Chang Li Explorer

Autos
Maik - 09.01.23 - 19:19
Das günstigste Auto der Welt: Chang Li Explorer guenstigste-auto-der-welt

Supercar Blondie hat sich ein super cheap car gegönnt – für umgerechnet knapp 2.000 Euro kann man sich den wohl kleinsten Pickup-Truck der Welt aus China ordern. Der „Chang Li Explorer“ kommt dann auch handlich in der Versandbox und schaut aus wie ein Spielzeug-Fahrzeug für etwas größere Kinder.

„This is the cheapest car in the world. It’s a Chinese pickup truck called the Chang Li Explorer and it’s also one of the smallest cars in the world. Usually at Supercar Blondie we review the most expensive cars in the world, but today we bring you a $2000 car that literally gets delivered to you in a box.“

Natürlich ist das weder die beste Leistung noch der größte Komfort, aber knapp 2.000 Euro?! Für ein Auto?! Das ist schon der Wahnsinn. Dafür kaufen andere Leute ein Mobiltelefon oder einen Laptop. Oder ein Fahrrad! Dennoch bleibt zu hinterfragen, ob es Sinn ergibt, sich so ein Teil zuzulegen. Für Geringverdienende, die mobil bleiben bzw. sein wollen, sicherlich eine gute Option. Zumal man mit dem kleinen Teil auch sicherlich einen Parkplatz finden kann. Ansonsten würde ich aber eher empfehlen, etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen oder für den gleichen Betrag einen Gebrauchten zu kaufen (eh besser, was Wirtschaftlichkeit und Umweltorientierung anbelangt, zumindest, was die Weiterverwendung anbelangt).

In Indien gibt es übrigens noch weitere extrem günstige Autos. Wobei viele davon, wie das auch nur knapp unter 2.000 Euro kostende Bajaj Qute, sind eher als „Roller mit Dach“ zu bezeichnen. Dass vor allem in Ländern mit vielen Menschen und wenig Platz (auf den Straßen) in diese Richtung innoviert wird, dürfte kein Zufall sein. Allgemein wäre eine moderne Entwicklung elektrisch angetriebener Fahrrad-Varianten zur längeren Streckenbewältigung sinnvoll. Mal schauen, wohin die Zukunft sich diesbezüglich bewegen wird.

Quelle: „Kraftfuttermischwerk“

Keine Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler:in" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler:innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Daniel Schulze-Wethmar, Goto Dengo, Annika Engel, Dirk Zimmermann, Marcel Nasemann, Kristian Gäckle und Christian Zenker.

Langeweile seit 6430 Tagen.