Homepage

"For Forest" von Klaus Littman in Klagenfurt

Ein Fußballstadion voller Bäume

Ein Fußballstadion voller Bäume stadion-voller-baume-mit-wald_01

Im Wörthersee Stadion trägt eigentlich der Fußballverein SK Austria Klagenfurt seine Heimspiele aus. Doch bis 27. Oktober kann man im österreichischen Sportumfeld auch den Wald vor lauter Bäumen sehen. Denn Künstler Klaus Littman hat die sonst so freie Rasenfläche voller Bäume besetzt. 300 an der Zahl, fein säuberlich im Rechteck angeordnet (mit kleiner Lichtung in der Mitte). „For Forest – The Unending Attraction of Nature“ heißt das Projekt, das bereits auf Foto beeindruckende Motive bereithält. Vor Ort, live von einer der Tribünen im fast leeren sonst 30.000 Leute fassenden Stadtion betrachtet, muss das nochmal eine Ecke cooler wirken.

„Dieses ebenso ungewohnte wie faszinierende Bild wird ganz verschiedene Emotionen und Reaktionen auslösen. Je nach Tages- oder Nachtzeit bilden die Bäume eine sich ständig verändernde Landschaft, die sich durch Witterungseinflüsse sowie die saisonale Herbstfärbung des Laubes weiter verändern wird. Dieser emotionale Eindruck wird durch die völlig neue Betrachtungsweise des scheinbar Gewohnten – des Waldes – weiter verstärkt. Mit dieser monumentalen Installation möchte Littmann unsere Wahrnehmung der Natur herausfordern und den Blick auf die Zukunft der Mensch-Natur Beziehung schärfen. Das Projekt versteht sich auch als Mahnmal dafür, dass die Selbstverständlichkeit der Natur eines Tages nur noch in ihr speziell zugewiesenen Gefäßen zu bestaunen sein könnte, wie das bereits heute etwa mit Tieren im Zoo der Fall ist.“ (Statement)

Ein Fußballstadion voller Bäume stadion-voller-baume-mit-wald_02
Ein Fußballstadion voller Bäume stadion-voller-baume-mit-wald_03
Ein Fußballstadion voller Bäume stadion-voller-baume-mit-wald_04
Ein Fußballstadion voller Bäume stadion-voller-baume-mit-wald_05
Ein Fußballstadion voller Bäume stadion-voller-baume-mit-wald_06
Ein Fußballstadion voller Bäume stadion-voller-baume-mit-wald_07

Der Beititel „The Unending Attraction of Nature“ stammt übrigens vom gleichnamigen Bildmotiv Max Peintners aus dem Jahr 1970, das Grundlage dieser Kunstinstallation ist. Mehr dazu kann man hier nachlesen. Alles Weitere zum Projekt gibt es auf der offiziellen Website sowie auf Instagram zu sehen. Aber am besten fahrt ihr direkt ins österreichische Klagenfurt – täglich von 10 Uhr morgens bis 10 Uhr abends gibt es Einlass. Eintritt ist frei, die Erfahrung unbezahlbar!

Ein Fußballstadion voller Bäume Max-Peintner-The-Unending-Attraction-of-Nature

via: thisiscolossal

Ein Kommentar

  1. Pingback: Hot Dog Couch, Kontrastmittel, Informationsgewinnung in der Matrix, Antibiotika, Bielefeld & die Stasi – Monstropolis

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

Langeweile seit 4754 Tagen.