Homepage

Vielseitig feinteilig

Geniale Papierkunst

Art
Maik - 09.01.10 - 13:15

Buch-Extraktionen von Su Blackwell

Geniale Papierkunst Su-Blackwell-papierkunst

Die britische Künstlerin Su Blackwell arbeiten vorrangig mit den Innenseiten von Büchern, aus denen sie Diarama-artige Welten schafft. Weitere Bilder gibt es auch auf Facebook und Instagram zu sehen.

„I often work within the realm of fairy-tales and folk-lore. I began making a series of book-sculpture, cutting-out images from old books to create three-dimensional diorama’s, and displaying them inside wooden boxes.“ (Artist Statement)

Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_48
Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_49

Papierformen von Richard Sweeney

Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_50

Einige der am kunstvollsten und am ehesten nach klassischen Skulpturen aussehenden Kunstwerke gibt es bei Richard Sweeney zu bestaunen. Der Künstler aus England formt sein Papier auf besonders saubere und ausgewogene Art und Weise.

„I use paper modelling as a means to generate form. I place the emphasis on the creation of form through hands on material exploration, something paper lends itself to perfectly. Discovering the properties of the medium in this direct way helped me better.“

Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_51
Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_52
Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_54
Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_55
Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_56
Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_57

Telefonbuch-Kleid von Jolis Paons

Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_59

Jolis Paons aka Kelly Murray hat einfach mal ein Kleid aus Seiten eines Telefonbuches gemacht – schick!

„For my Creative Processes class I designed and made this paper dress purely out of phonebook paper! I pleated, stuck, sewed, and glued everything by hand.“

Geniale Papierkunst Jolis-Paons-telefonbuchkleid

Feiner Papierschnitt von Bovey Lee

Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_60

Bovey Lee erschafft extrem kleinteilig geschnittene Papiermuster. Die Künstlerin aus Los Angeles ist auch auf Facebook und Instagram anzutreffen.

„My cut paper work explores the concepts of departure and arrival in the context of the diasporic self and communities, and our collective divergence from nature to the urbanized world. It all began with my own migration from Hong Kong to America. My earliest works mined my personal history, using images of Chinese architecture, symbols, and landscapes to explore my position as a Chinese woman in the U.S. These works sought to reconcile notions of my old and new self, and to bridge these two identities into a more authentic reflection of who I am.“ (Artist Statement)

Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_61
Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_62
Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_64
Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_65
Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_66

Papierköpfe von Bert Simons

Geniale Papierkunst Bert-Simons

Nochmal eine andere Fassette der Papierkunst präsentiert uns Bert Simons. Nicht nur, weil der Niederländisch gigantische 3D-Büsten aus Papier erstellt, die Farben und Konturen darauf stammen aus aufwendig aufgenommen 3D-Scans realer Personen, die dann aufgedruckt worden sind.

Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_67
Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_68

Surreale Papierstädte von Ingrid Siliakus

Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_70

Die niederländische Künstlerin Ingrid Siliakus erstellt besonders zackige Bauten aus Papier, die sehr fragil und doch so stark erscheinen.

„I experience an ultimate satisfaction at the critic moment when the paper, with a silenced sigh, surrenders and becomes a blade-sharp crease. The sound of the paper, which guides this surrendering, to me is incomparable.“

Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_71
Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_72
Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_73
Geniale Papierkunst Grandiose_Papierkunst_75

via: webdesignerdepot

Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:

15 Kommentare

  1. Michael says

    Sowas nenne ich richtige Papierkunst :) Sieht echt gut aus.

    LG, Michael

  2. odiwa says

    wow! ungluablich beeindruckend!! vorallem diese aura die alle dieser kustwerke verbreiten. sie nehmen richtig einfluss auf mich. ich sehe sie und ich kann nicht verstehen wie soetwas gemacht wurd aber ich finde es wunderschön(:

  3. christien says

    dit is van een adembenemende schoonheid.

  4. v Harrass says

    Liebe Ingrid Siliakus , ich würde Sie gern was zu dem präsentierten Objekt fragen

    Gunter v Harrass

  5. Maik says

    @v Harrass: Ich bezweifle leider, dass Frau Siliakus hier mitliest…

  6. Matthias says

    Da sind ja Wahnsinns-Sachen dabei!! Ich arbeite selber gerne mit Papier und habe als Kind total viel Origami gefaltet, aber hier bleibt mir echt die Spucke weg. Besonders diese dreidimensionalen Papierlampen sind toll

  7. Philipp says

    Wow da sind echt krasse Sachen bei. Ich hab noch diese Seite hier entdeckt:
    https://www.facebook.com/AKOrigami?ref=hl

  8. Reisinger says

    Diese Arbeiten sind Wahnsinnig schön und man sieht welch Seelen darin schlafen…

  9. Pingback: Falten-Bilder auf Papierblättern - Kannste Knicken! | LangweileDich.net

  10. jens sauerwein says

    finde es immer wider faszinierend was es für kreative köpfe gibt
    einfach genial

  11. Mari says

    Fantastisch, kaum in Worte zu fassen, welch geniale Künstler haben das erfunden und gestaltet.

  12. Pingback: Top 10 Beiträge 2010 | LangweileDich.net

  13. Minikraut says

    Einige sind, wenn ich es richtig verstanden habe, virtuelle Papierkunst. Egal, durchweg großartig!

    • Maik says

      Welche genau meinst du? Soweit ich das überblicken kann, sollte es sich bei allen um Realkunst handeln (wenn auch teils computer-unterstützt entstanden).

  14. Pingback: Papier-Kunstwerke von Yulia Brodskaya - Gekonnt gelegt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler:in" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler:innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Daniel Schulze-Wethmar, Goto Dengo, Annika Engel, Dirk Zimmermann, Marcel Nasemann, Kristian Gäckle und Christian Zenker.

Langeweile seit 6232 Tagen.