Homepage

Besonderes Sonntags-Erlebnis

Great Big Story über das Mauerpark-Karaoke in Berlin

Great Big Story über das Mauerpark-Karaoke in Berlin mauerpark-karaoke-berlin

Letztes Jahr war ich das erste Mal beim sonntäglichen Karaoke-Singen im Mauerpark hier in Berlin. Und auch das bislang einzige Mal. Das liegt nicht daran, dass ich es schlecht fand und nicht mehr hin will, ganz im Gegenteil. Doch leider gestaltet sich das irgendwie schwer mit den Sonntagen. Wenn man mal Zeit und Lust und ggf. Besuch hat, mit dem man dieses Berliner Kultur-Original besuchen könnte, findet es nicht statt. Nur in den sommerlichen Monaten findet Sonntag für Sonntag das mittlerweile zum absoluten Event mutierte Ereignis statt, bei dem Leute spontan einen Song singen können. Sei es bedacht professionell oder eher mit Blick auf Entertainment-Fähigkeiten. Das Beste daran ist aber das Publikum, das schiefe Töne überhört und alleine den Mut der sich der gar nicht mal so kleinen Öffentlichkeit stellenden Leute mit Applaus honoriert. Und gerne auch mal lautstark mitsingt.

Great Big Story hat das Spektakel mal besucht und als Geschichte filmisch festgehalten. Wieso das auch immer rauskommen muss, wenn die Saison eigentlich gerade rum ist und wir rund ein halbes Jahr oder länger auf die Fortsetzung warten muss, sei dahingestellt. Wobei es ja leider auch immer mal Gerüchte gab, dass der Initiator Joe so seine Probleme mit dem regionalen Amt hat, was die öffentliche Durchführung dieses eigentlichen Spaß-Projektes anbetrifft. Hoffen wir mal, dass auch 2020 wieder gesungen werden wird!

„This stretch of land in Berlin was once a militarized zone separating East and West Berlin, dotted with watchtowers and guard dogs. Today, it’s a beautiful public park where people gather every Sunday to sing karaoke in an outdoor amphitheater. Joe Hatchiban, who came to Berlin from Dublin, founded Bearpit Karaoke in 2009, and the event is still going strong a decade later. Amateur singers from all around the world perform in front of an audience that can grow as large as 2,000 people. „

via: @GillyBerlin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5188 Tagen.