Homepage

Limitiertes Luxus-Modell

Ist die „RM UP-01 Ferrari“ die dünnste mechanische Uhr der Welt?

Ist die "RM UP-01 Ferrari" die dünnste mechanische Uhr der Welt? RM-UP-01-Ferrari-RICHARD-MILLE-ultraduennes-design

Hm, irgendwie muss ich beim Testmuster-Versand an Blogger für dieses Stück übersehen worden sein. Vielleicht ist das dünne Teil ja in der Post verschütt gegangen…?! 1,75 Milimeter Dicke für 1,9 Millionen US-Dollar – eine derartige Masse-Kosten-Relation habe ich noch nie gesehen. Dafür gibt es dann aber halt die (vermutlich) dünnste (mechanische) Uhr der Welt. Richard Mille hat das technische Design konzipiert und für Ferrari umgesetzt. Und ich muss ganz ehrlich sagen: Schön ist anders, vor allem am Arm. Aber das ist letztlich subjektive Geschmackssache und für viele mit einer derart dicken Geldbörse geht es vor allem darum, etwas einzigartiges präsentieren zu können. Das ist das Luxusmodell zwar nicht ganz, aber da es auf 150 Exemplare limitiert ist, dürfte die Gefahr gering sein, beim Event mit der gleichen Uhr wie wer anders aufzutauchen (wie peinlich wäre das denn bitte?!)…

„The Ultra-flat RM UP-01 Ferrari is a piece alluding to our values and history of developing sporting mechanisms that are as elegant as they are immediately recognisable. At just 1.75 millimetres thick, The RM UP-01 Ferrari constitutes a triumph of technical prowess, whilst rolling back the limits of the possible by taking up the ultra-flat challenge. This masterpiece breaks with the brand’s established stylistic codes, but remains faithful in its identity and spirit. It exemplifies a new approach to watch mechanics in which technicity more than ever dictates aesthetics.“

Quelle: „Was is hier eigentlich los?“

Keine Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler:in" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler:innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Daniel Schulze-Wethmar, Goto Dengo, Annika Engel, Dirk Zimmermann, Marcel Nasemann, Kristian Gäckle und Christian Zenker.

Langeweile seit 6488 Tagen.