Homepage

Gegen Langeweile am 26.08.2018

Kleinigkeiten

Kleinigkeiten
Maik - 26.08.18 - 8:51
Kleinigkeiten kleinigkeiten_20180826

Das tolle Mobile Game „Reigns“ bekommt eine „Game of Thrones“-Ausgabe.

Fingernägel als Füße geschliffen – What the…?!

Die wahre Minibar: eine komplette Bar inklusive Barkeeper im Kühlschrank.

Eine interessante typografische Wanderung durch Umlaute in Berlin.

Marcel sinniert darüber, ob man nicht Alternativen zu Twitter aufsuchen sollte.

Alltagsprobleme von Krokodilen.

SEER ist ein Roboterkopf, der deine Mimik nachmimen kann. Creepy.

Eine Alien-Tierdokumentation als animierter Kurzfilm: Planet Tobler.

Making of aller acht „Harry Potter“-Filme.

iPods, Macintoshs und mehr als Sofakissen: The Iconic Pillow Collection.

Spiegel + Spiegel = Unendlichkeit.

1.620 Mikado-Stäbchen essen.

Wie man Pandamütter dazu bringen kann, sich um mehr als eines ihrer Kinder zu kümmern.

So verschrumpelt sind Hände und Füße nachdem man 55 Stunden und über 150 Kilometer geschwommen ist.

Der Endkampf aus „The Guardians: Infinity War“ als 16-Bit-Klopper.

Concept Art und Digital Paintings zu Cyberpunk 2077.

Beispiele über die Verwendung der Mittellinien-Ausrichtung in Kunst, Fotografie und Film.

Mann hält Loch im Boden eines Museums für aufgemalte Kunst – und fällt rein.

Farbenfrohe Illustrationen von Xaviera Altena.

Scheinbar spielenswertes Videospiel: Door Kickers: Action Squad.

Ein Piano-Medley mit lauter Hip Hop-Songs mit Klavier-Elementen.

Line up-Quiz: Kleidung den passenden Fremden zuordnen.

Tamagotchi in modern. Das Mobile-Game „My Child Lebensborn“.

Street Fotografie mit Schatten von Ilker Karaman.

Sci-Fi-Kurzfilm mit „Matrix“-Flaire: Dream Thieves.

Digital Paintings von Leo Jimenez.

Schöner Mond ist schön.

Christian „Schlecky“ Brandes ist für mehr Ironie-Kompetenz.

Benjamin Grant stellt uns 25 Bilder vor, die unseren Blick auf die Welt ändern.

Jakob Hashimoto lässt aus 15.000 Papierdrachen eine Wolke entstehen.

Zum Ende noch eine recht kurzweilige Einlage von „Slinky Josh“ (via):

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS

Jahres-Langeweile

wysijap

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4450 Tagen.