Homepage

The Flaming Lips bei Colbert

Konzert vor Live-Publikum in Plastikbällen

Konzert vor Live-Publikum in Plastikbällen the-flaming-lips-konzert-mit-publikum-in-plastikbaellen

Konzerte fehlen mir in der aktuellen Lage ja wirklich sehr. So ein Sommer ohne Festival fühlt sich komisch an… Komisch ist auch der Anblick bei diesem Gig hier. Statt der aktuell üblichen Aufzeichnung oder Streaming-Einlage aus leeren Venues, haben die Alt-Rocker von The Flaming Lips doch tatsächlich vor echtem Live-Publikum gespielt! Möglich haben das etliche Plastikbälle gemacht, die aus allen Anwendenden „Bubble Boys and Girls“ haben werden lassen. So können Musiker wie Fans gefahrlos und unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Schutzmaßnahmen abrocken und dürften zudem auch das Konzert-Erlebnis ihres Lebens gehabt haben. Sehr geniale Idee vom Team der Late Night Show The Late Show with Stephen Colbert!

„Leave it to our wild and wonderful friends The Flaming Lips to solve the riddle of the socially-distant concert! Watch as they once again bring cutting-edge innovation to their Late Show appearance, performing their 1999 fan favorite ‚Race For The Prize,‘ which appears on their latest release ‚The Soft Bulletin: Live at Red Rocks featuring The Colorado Symphony Orchestra‘. „

Fühlt ihr euch dabei auch an den 2001er Film „Bubble Boy“ mit Jake Gyllenhaal erinnert? Oder an die Folge von „The Simpsons“, in der Bart in einer dieser Schutzblasen steckt und sich unbesiegbar fühlt (S13E20 „Little Girl in the Big Ten“)? Wirklich für das echte Leben dürfte sich das eher weniger umsetzen lassen, fürchte ich. Sicherlich mal ganz geil, in solchen Dingern zu stecken und vor allem Pogen muss damit ordentlich Laune machen, aber so passen ja eine Hand voll Leute vor die kleinen Bühnen…

Konzert vor Live-Publikum in Plastikbällen bart-simpsons-bubble

Gespielt haben The Flaming Lips übrigens ihren Klassiker „Race For The Prize“ aus dem aktuellen Live-Doppelalbum „The Soft Bulletin: Live at Red Rocks featuring The Colorado Symphony Orchestra“ (Partnerlink).

via: business-punk

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5161 Tagen.