Homepage

Labyrinth aus 250.000 Büchern

Die brasilienischen Künstler Marcos Saboya und Gualter Pupo haben zusammen mit über 50 Freiwilligen ein riesiges Labyrinth, bestehend aus über 250.000 Büchern, errichtet. Im Southbank Centre ist so ein riesiger Autorenfingerabdruck (inspiriert von JL Borges) entstanden, den die Besucher durchlaufen und teilweise auch überblicken können. Bis 25. August kann man die 500m² große und bis zu 2,5 Meter hohe Installation begehen. Hier ein paar Bilder und ein Timelapse-Video, das uns zeigt, wie aMAZEme entstanden ist.

Labyrinth aus 250.000 Büchern aMAZEme_02

Labyrinth aus 250.000 Büchern aMAZEme_03
Labyrinth aus 250.000 Büchern aMAZEme_04
Labyrinth aus 250.000 Büchern aMAZEme_05

„A vast labyrinth of 250,000 books, entitled aMAZEme, was installed on The Clore Ballroom in the Royal Festival Hall between 31 July – 25 August, as part of Southbank Centre’s Festival of the World with MasterCard.“

4 Kommentare

  1. Linda says:

    ein traum wird wahr! <3

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4474 Tagen.