Homepage

Longest Journey

Reisen
Piotr - 21.09.06 - 23:20

Tja, gestern habe ich diese Seite fertig gestellt. Hat wohl länger gedauert als ich ursprünglich dachte, Schuld an dieser Verzögerung waren Maik’s Striche und, zugegeben, meine Unkenntnisse über WordPress. Trotzdem habe ich wohl einiges geschafft und was viel wichtiger ist: Jede Menge neues erlernt.
Dennoch bin ich noch sehr unzufrieden mit dem ganzen und besteht noch enorm viel Optimierungsbedarf, doch vorher muss alles noch mal gründlich und vor allem in Ruhe durchdacht werden, und DAVOR brauche ich Urlaub.
Genau deshalb sitze ich gerade während ich diese Zeilen schreibe im ICE nach München um Maik dort zu besuchen, das Oktoberfest zu erkunden und natürlich die Stadt.

Irgendwie hatte ich ICE fahren cooler in Erinnerung, der Zug wirkt ziemlich heruntergekommen, könnte aber auch daran liegen dass ich in einem Raucherwaggon sitze und diese ja bekanntlich bald ganz abgeschafft werden sollen.
Vermutlich auch besser so.
Ansonsten ist es recht ärgerlich, denn während ich hier durch Deutschland rase sehe ich im Fenster nicht nur schöne Landschaften, sondern auch wunderbares Wetter.
Getreu den Prinzipien von Angebot und Nachfrage ist gutes Wetter unbezahlbar, jedenfalls in Deutschland und zumindest für mich.

Ansonsten ist die Fahrt relativ Ereignislos, anfangs habe ich einen Geowissenschaftler aus Erlangen kennen gelernt mit dem ich mich ganz gut unterhalten habe, und zwar über Bildung, Politik, Medien und Seismographische Aktivitäten in Deutschland.
Offenbar gibt es einige recht heftige Erdbebenherde in Deutschland, außerdem weiß ich jetzt dass jede Stufe auf der Magnituden-Skala 30mal mehr Energie enthält als die vorige.
Der Herr ist in Würzburg ausgestiegen aber immerhin hab ich was Neues gelernt und damit zumindest ein Tagesziel erreicht.

So, damit ich nicht so wirke wie der Buisness Typ neben mir, der seit Hannover permanent in seinen Laptop starrt und mit irgendwelchen Sekretärinnen telefoniert und seinen Laptop einfach liegen lässt wenn er aufs Klo geht, werde ich das Teil jetzt ausmachen.

Ich wünsche mir aber weiterhin eine gute Reise.

Keine Kommentare

  1. Maik says:

    Wurde ja auch so langsam mal Zeit, dass wir hier voran kommen! Aber wa beachtlich ist: Dein Zug hatte nur 7 Minuten Verspätung. Und bei so einer 5 Stunden-Fahrt ist dabei doch so ein hohes Potenzial für verstreichende Zeit…

    Ich hatte glaube ich von Dortmund nach München 20 Minuten… :(

  2. Peter says:

    tja, ich bin halt ein besserer Bahnfahrer wie du!
    Schließlich hatre ich tischplatzreservierung strom und weniger Verspätung! das will gelernt sein!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3736 Tagen.