Homepage

Lang überfällige Überholung

Mazda MX-5 Spyder Konzept

Autos
Maik - 14.11.15 - 12:39
Mazda-MX-5_Spyder_01

Als Kind war jedes Auto geil, das ein Cabrio war. Eine komplett neue Auto-Ebene. Dann fing man plötzlich an, genauer über Formen, Leistung und Qualität nachzudenken. Irgendwann war dann bei meinen Eltern die Frage, ob man einen MX-5 der ersten Generationen holt oder einen Fiat Barchetta, der quasi fast identisch aussah damals. Die Wahl fiel auf einen knallblauen MX-5, der gebraucht recht günstig zu schießen war. Doch seitdem ist das Modell für mich trotz einiger folgender Iterationen immer uninteressanter als „Wunsch-Auto“ geworden. Spätestens, als BMW mit den Z-Modellen kam.

Doch jetzt wurde in Las Vegas unter anderem das Konzept des MX-5 Spyder vorgestellt. Und in dieser (zugegebenermaßen von allen Seiten „inspirierten“) Variante könnte er tatsächliche wieder Boden gut machen in meiner kindlichen „Cabrio-will-ich-haben“-Liste…


Mazda-MX-5_Spyder_02

Deutlich weniger Hausfrau-Autochen, dafür mehr Biss und Kompaktheit. Die Racing-Zahl auf der Seite muss jetzt nicht wirklich sein, aber insgesamt macht er einen sehr schicken und schnittigen Eindruck auf mich.

Mazda-MX-5_Spyder_03

Der MX-5 Spyder verfügt über ein Bikini-Top, eine Außenlackierung in Mercury-Silver, ein Karbonfaser-Aerodynamik-Kit, leichte 17-Zoll-Räder des Typs Yokohama Advan Racing RS II und ein Vollleder-Interieur von Spinneybeck.

Motor: 2,0-Liter SKYACTIV-G Vierzylinder-Benzinmotor mit variabler Ventilsteuerung
Räder: Yokohama ADVAN Racing RS II 17 x 8
Bremsen: Brembo Vierkolben-Bremssättel vorn mit belüfteten Scheiben
Reifen: Yokohama ADVAN A048 225/45/17
Stoßdämpfer: Verstellbares Gewindefahrwerk
Gewicht: 1.043 kg
Außenfarbe: Mercury Silver
Interieur: Sitze und Türen mit Spinneybeck PRIMA Leder bezogen

Mazda-MX-5_Spyder_04

Auch vorgestellt wurde das unten zu sehende Speedster-Modell, das mich aber eher an traditionelle Rennserien erinnert als ein Auto, dass ich im Straßenverkehr fahren wollen würden. Mehr Informationen zu beiden Modellen gibt es hier.

mazda-Speedster

/// via: atomlabor

2 Kommentare

  1. Pingback: LangweileDich.net (@LangweileDich)

  2. Pingback: @gigbax

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3743 Tagen.