Homepage

Mein Tag hinter der Subway-Theke

Blick hinter die Kulissen

Vor ziemlich zwei Wochen war ich das erste Mal in meinem Leben im beschaulichen Aichach. Genauer gesagt, um die dortige Subway-Filiale zu besuchen. „Hä, die gibt es doch überall?!“ möchtet ihr meinen. Stimmt, aber in Aichach steht eine der modernsten Filialen Deutschlands – und ich wurde eingeladen, mal hinter die Kulissen des Sandwich-Giganten zu schauen!

Voller Vorfreude und Spannung habe ich mich also aufgemacht – mit Film-Equipment, Kameramädchen und ordentlich Hunger im Gepäck. Seht, wie mein Tag hinter der Subway-Theke verlief.

Vlog meines Subway-Tages

Im Laufe des Beitrags stelle ich euch noch aktuelle Informationen zu Aktionen und einige Tipps und Tricks zur optimalen Bestellung eines Subs vor. Aber erst einmal gibt es meinen Vlog vom Tag in der Aichacher Filiale:

Das hat tatsächlich ungemein Spaß gemacht – und aus den zunächst angedachten 2-3 Stunden sind am Ende dann doch sechs geworden. Danke an dieser Stelle vor allem auch noch einmal an Jan, der mir mit Rat und Tat zur Seite stand und mich sehr kurzweilig durch den Tag geführt hat.

Dabei fand ich besonders klasse, dass ich in so viele Arbeitsschritte wirklich eingreifen durfte und nicht nur „mal eben über die Schulter schauen“ (was auch schon interessant gewesen wäre). So weiß ich jetzt aber noch viel mehr, auf welche Kleinigkeiten es ankommt und was ein Sandwich Artist so alles beachten muss. Und das wird nicht gerade weniger, wenn in der Mittagspause die Hütte voll ist!

Mein Tag hinter der Subway-Theke maik-bei-subway_02

Die Tomatenschneide- und Salat-Schneidemaschinen brauche ich unbedingt für Zuhause. Sehr geile Teile, die zumindest bei kurzer Benutzung ungemein Laune machen und effektiv sind. Dazu weiß ich jetzt, was Dinge wie „Hinge Cut“ oder „Chill Line“ sind und werde bei meinen nächsten Bestellungen mal besonders darauf achten, wie leicht es die Profis erscheinen lassen (wenn ich selbst gefühlte Stunden dafür brauche…).

Mein Tag hinter der Subway-Theke maik-bei-subway_03

Die Chicken Fajita-Aktion

Sicherlich kennt ihr alle das „Sub des Tages“, oder? Ich schaue tatsächlich jedes Mal vor Bestellung, welches Sandwich gerade an der Reihe ist. Wenn du Fan des Donnerstags bist, wirst du jetzt jeden Tag lieben. Denn mit der Chicken Fajita-Aktion ist die beliebte Sorte bis 28. Februar jeden Tag mit 2,69 Euro bepreist.

Während der Zusammenstellung des Fajitas in der Subway-Filiale (das erste Sandwich im Video) wurde mir aber klar, dass da viel mehr kulinarisches „Spielzeug“ in der Theke wartet. Und den einen oder anderen Tipp hatte Jan mir auch noch verraten, den ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

Tipps & Tricks für das perfekte Sub

So dachte ich bisher, dass der Bestellvorgang bei Subway so standardisiert ist, wie die Franchise-Filialen selbst. Dabei ist aber der Gast König und darf sein Sandwich so individuell belegen lassen, wie er möchte. Teils gegen Aufpreis, sehr oft aber als inkludierte Zusatzleistung.

Bisher dachte ich immer so: Sorte und Brot auswählen, eine Käsesorte wählen, getoastet Ja/Nein, ungewollte Salat-Zutaten nennen, Salz/Pfeffer ja/nein, Soße wählen – fertig. Dabei geht noch viel mehr! Über zwei Millionen Kombinationen…

Mein Tag hinter der Subway-Theke maik-bei-subway_06

Salat VOR dem Toasten

Ihr könnt euren Sandwich Artist zum Beispiel darum bitten, gewisse Bestandteile bereits vor dem Gang in den Ofen aufzulegen. Zwiebeln werden etwas glasiger, Jalapenos entwickeln ihren kompletten Geschmack, und am Ende habt ihr deutlich weniger gekühlten Salat, der euch das Sub schneller kalt werden lässt.

Extra-lang toasten

Ihr könnt auch darum bitten, dass das Brot etwas länger im Ofen bleibt.

Salat-Buffet

Ihr wollt mehr Salat? Kein Problem – einfach fragen. Sind Fleisch- und Käse-Extras nur gegen Aufpreis zu haben, könnt ihr vom Salat so viel ordern, wie ihr wollt – bzw., wie viel in das Sandwich passt.

Mein Tag hinter der Subway-Theke maik-bei-subway_04

Mehrere Soßen

Soßen sind gratis! Also, wenn ihr eine weitere oder etwas mehr Soße haben wollt – kein Problem. Mixt mal die unterschiedlichen Geschmäcker, wenn es zum Beispiel scharf und süß sein sollt – oder ihr zwei Hälften unterschiedlich haben möchtet.

Fragt euren Sandwich Artist

Wer Empfehlungen haben möchte, fragt am besten den Experten hinter der Theke. Die haben Erfahrungen, bereits die kuriosesten Kombinationen gehört / ausprobiert und wissen, was wozu passt.

Mein Tag hinter der Subway-Theke maik-bei-subway_05

Das LangweileDich.net-Sub

Für die, die es im Video nicht richtig gesehen haben, hier noch einmal ein paar Nahaufnahmen und Informationen zu meinem „LangweileDich.net-Sub“.

Mein Tag hinter der Subway-Theke maik-bei-subway_07

Eigentlich ist auf dem Sandwich alles, was fleischig, käsig oder scharf ist.

1. Honey Oat-Brot
2. eine Lage Frischkäse drüber gepinselt
3. Philly Beef drüber gelegt
4. Scheibenkäse gekachelt
5. Peperoni-Salami drüber
6. Cheddar-Käse!
7. eine Scheibe Bacon
8. ein paar Zwiebeln
9. In den Ofen – extralang!
10. Salat drüber
11. mit Tomaten- und Gurkenscheiben
12. Jalapenos drüber
13. etwas BBQ und viel Chipotle Southwest-Soße
14. Salz-Pfeffer-Mischung drüber (ordentlich)
15. Parmesan-Oregano drüber (ordentlich)
16. liebevoll umarmen. <3

Mein Tag hinter der Subway-Theke maik-bei-subway_08

Und es war tatsächlich eines der besten Sandwiches, die ich je gegessen habe, ohne Quatsch!

Danke, Subway!

Als ich zwischendurch Freunden und Familienmitgliedern davon erzählt habe, dass ich einen Tag bei Subway bin, war das Interesse groß. Meine Patentante fragte bereits, wann das Video dazu endlich online ginge (jetzt!) und irgendwie fand das jeder besonders. Kein Wunder, ich fühle mich noch immer wie ein kleines Kind, das in den „verbotenen Bereich“ gehen durfte. Diese Tür, die jeder kennt, auf der „privat“ steht – und ich stolziere in geliehener Uniform da rein, belege mein eigenes Sandwich und futtere es auf. Traumhaft!

Mein Tag hinter der Subway-Theke maik-bei-subway_09

Danke noch einmal, dass ich diese Erfahrung machen durfte! Ich werde meine zukünftigen Subway-Besuche definitiv mit anderen Augen sehen.

Wenn ihr mehr über die Sandwiches und Kultur erfahren möchtet, könnt ihr einfach unter Dein-Subway.de vorbei schauen und natürlich gibt es auch auf Facebook stets Informationen und Neuigkeiten für euch.

Mein Tag hinter der Subway-Theke maik-bei-subway_10

Mit freundlicher Unterstützung von Subway.

7 Kommentare

  1. Michael Schnabel says:
    • Maik says:

      Ja. Ich habe aber nur Frisches vor Ort gesehen und am Ende kann ja jeder aussuchen, wo er was isst, oder? :)

    • Ricco says:

      Danke für diesen Hinweis. Die Problematik – insbesondere mit den finsteren Franchise-Verträgen und Subways Steuerflucht, waren mir nicht bekannt. Die genannte Doku, findet man auf Youtube.

  2. Raphi says:
  3. Fabian Lo says:

    Vielen Dank ! :)
    Ich arbeite bei ca. 2 Jahren bei Subway und finde es gut dass endlich Mal gezeigt wird wieviel wir eigentlich im Hinterkopf haben müssen
    Dass wir Multitaskingfähig sein müssen ohne Ende und sehr belastbar sein müssen! :)
    Viele Menschen kommen rein in den Laden und denken wir würden nichts anderes tun als Packungen aufreißen und die fertig ware aufs Sub hauen…..
    Aber nun weißt du selbst wie anstrengend so ein Tag bei Subway eigentlich wirklich ist. Ich will mich nicht beklagen
    Ich liebe meinen Job
    Bei weiteren Fragen kannst du dich gerne bei mir melden
    :)
    LG.Fabian (Schwerin)

  4. Pingback: Lesenswerte Links – Kalenderwoche 6 in 2017 > Vermischtes > Lesenswerte Links 2017

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3817 Tagen.