Homepage

Verspielt und zugenäht

Meine Woche (325)

Meine Woche (325) Meine-Woche-325_01

Ich kann mich nicht mehr recht daran erinnern, weshalb genau ich mich letzte Woche nochmal auf dieses Pokalspiel vom BVB gefreut hatte… Aber gut, wechseln wir das Thema! Hier einige Dinge, die mich in der letzten Wochen weitaus positiver beschäftigt haben.

Meine vergangene Woche…

Im Artikelbild ganz oben könnt ihr das Essen sehen, was ich beim letzten Sonntagskochen gemacht habe (also vor einer Woche). Wir hatten noch Brokkoli und Eier da, die weg mussten, also habe ich ein bisschen improvisiert und bin dann doch sehr zufrieden mit dem Gericht (dazu gab es noch Ziegenkäse auf Dinkel-Baguette). Vielleicht etwas mehr Würze und Crunch in das Omelette-Dingsie und irgendwie habe ich Ziegenfrischkäse erwischt – es gibt also Optimierungsspiel!

Apropos „Spiel“: Am Samstag haben wir erstmals dieses Jahr mal wieder an einem Musikquiz teilgenommen. Unser Basis-Team war etwas dezimiert, weshalb wir Online-Unterstützung aus UK dazu geholt haben. Am Ende stand ein denke ich okayer neunter Platz (aus 15 Teams, von denen einige absolute Nerd-Gruppierungen sind!). Mein persönliches Highlight war, dass wir anhand eines gewussten und eines geratenen Liedes die Gemeinsamkeit erraten haben, die sämtliche zehn gespielten (und von uns eben größtenteils unerkannten) Lieder hatten. Alle haben prominente Schauspieler:innen in ihren Musikvideos gehabt. 5 Sonderpunkte für das Team „Stevie Wonderwall“, yay!

Hier noch zwei Beispiele aus einer anderen interessanten Runde, in der ich die folgenden zwei Albumcover erkannt (bis erraten…) habe, deren Pixel je Zeile nach Helligkeit sortiert sind:

Meine Woche (325) Meine-Woche-325_02
Meine Woche (325) Meine-Woche-325_03
Meine Woche (325) Meine-Woche-325_04
Meine Woche (325) Meine-Woche-325_05

Um die Dachzeile des Beitrages im Ansatz als sinnvoll dastehen zu lassen: Ich habe fehlerhafte Nähte an meinem Mantel genäht. Wie so ein richtiger Erwachsener! Irgendwie habe ich da wohl Minderwertiges erwischt. Von Außen ist der Mantel noch immer top, das Innenfutter wurde aber anscheinend nicht so dolle vernäht, so dass beinahe alle Nähte aufweichen oder gar bereits Löcher gerissen hatten, was vor allem an den Taschen eher semi-dolle war… Jetzt verrutscht der Haustürschlüssel aber endlich nicht mehr im Innenfutter!

Unter der Woche haben wir dann noch eine Game Night gemacht, bei der wir das kostenlos bei Steam herunterladbare Escape-Room-Spiel „Der kranke Kollege“ gespielt haben. Das geht online mit mehreren Leuten und entwickelt tatsächlich ganz guten Rätsel-Vibe, auch wenn die Steuerung doch arg gewöhnungsbedürftig ist… Außerdem haben wir noch meinen Steam-Sale-Kauf „Use Your Words“ ausprobiert, was eine unterhaltsame Kopie Alternative zu den Jackbox-Spielen ist.

Meine Woche (325) Meine-Woche-325_06

Und sonst? Neues „Rocket League“-Video ist da! So ein bisschen hat mich jedoch leider die Motivation verlassen gehabt. Die Arbeit am Video selbst hat aber wieder Spaß entfacht, also schiebe ich das einfach auf die doofe Jahreswechsel-Zeit…

Darauf freue ich mich!

Die Leere meines Postfaches! Tatsächlich dürfte das zuletzt vor Jahren so bereinigt ausgesehen haben, vielleicht schaffe ich es nächste Woche, noch ein paar ToDos davon zu streichen. Unter anderem durch Antesten einer interessanten App-Option für seriesly AWESOME… Ansonsten plane ich, mein nächstes Video und es allgemein etwas ruhiger anzugehen. Und vielleicht ein (realer, analoger) Spieleabend…?

Habt ein schönes Wochenend-Ende!

6 Kommentare

  1. Oli says

    Danke dir fürs Spielen des Escape Rooms! Ich hoffe, trotz Steuerungsschwierigkeiten habt ihr es raus geschafft :)

    • Maik says

      Ja, wir haben es rausgeschafft. :) Vielleicht lag es auch daran, dass wir da zu viert unterwegs waren und ständig Dinge durch die Gegend geworfen wurden, dass es etwas länger gedauert hat… ;)

    • Oli says

      :D klingt aber spaßig. Glückwunsch!

    • Maik says

      Danke, das war es auch! Hatten uns über einige Ablenkungs-Gegenstände gewundert… ;) Und mir persönlich hat sehr eine Funktion gefehlt, einen aufgenommenen Gegenstand einfach an der selben Position wieder zurücksetzen zu können.

  2. Oli says

    Hm ja, gute Idee, ich glaube, das war sogar mal drin per mittlerer Maustaste, es hatte aber ein paar Probleme, wenn ich mich recht erinnere, wenn jemand anderes an der Stelle schon was anderes hingestellt hatte. Aber gut zu wissen, dass es nützlich wäre, dann denke ich noch mal drüber nach :)

    • Maik says

      Ah, verstehe. Das ist natürlich ein Grund. Aber dann kann man die Option ja deaktivieren, wenn die Abstellfläche eh rot gefärbt wäre. Aber stand häufiger am Tisch, wo wir Kram gesammelt hatten und habe die Gegenstände dann aus Versehen unter den Tisch geworfen, statt sie zurück zu legen… ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann und Marcel Nasemann.

Langeweile seit 5737 Tagen.