Homepage

Über den größten Fehler meines Blogger-Lebens

Meine Woche (34)

Privates
Maik - 17.04.16 - 17:07
Meine-Woche-34_01

Weil ich diese Rubrik ja auch als Kolumne verstehe, gibt es heute mal eine kleine aber schwerwiegende Geschichte aus meinem Bloggerleben für euch. Liegt auch daran, dass ich leider einige Tage gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe war und dadurch tolle Dinge (wie die Party zum Zehnjährigen von maxdome in München) leider auslassen musste. Daher ist die Woche nicht allzu spektakulär, aber ich habe mich eben diesem einen doofen Thema angenommen, das mich schon so lange heimgesucht hat…

Ja, total der Teaser-Text hier – also los, verdammt!


Meine-Woche-34_02

Die letzte Woche

Ein bisschen ging es mir wie die kleinen Mini-Schnecken, die ich auf unseren Papiermülltonnen entdeckt habe – und nein, ich bin nicht total süß, mir geht es eher um das gefühlte „Tempo“. Durch Zuhausebleiberitis haben wir mit dem Spielen von „Day of the Tentacle“ begonnen (was ich noch nie gezockt hatte). Ansonsten war da angeblich so ein kurioses Fußballspiel (FUCK!!!!1elf) und ich hatte das Wochenende über sturmfrei. Bedeutete ein Fifa-Daddel-Abend mit einem Kumpel – und tote Links. Say what?! Ich hole aus…

Broken Links

Damit gemeint sind Links hier im Blog, deren Ziel nicht mehr in der Form online ist. Das ist teils doof für Google, aber vor allem doof für Leser, die ins Nichts laufen oder Nichts vorfinden. Denn auch offline genommene Videos oder Bilder gehören dazu. Und da kommen wir zum Dilemma.

Im Lauf der Jahre habe ich einige Hostingwechsel hinter mir. Das habe ich immer gehasst, weil so viele Daten von A nach B kopiert werden und man einfach nur hofft, dass alles recht reibungslos funktioniert. Ganz früher, als kleiner Hat-wenig-Ahnung-Blogger, hatte ich es für sinnvoll erachtet, die Bilder der Seite in einem Ordner namens „Bilder“ auf dem Server zu speichern. Ich wollte es mir scheinbar so aufwendig wie möglich machen. Jedenfalls wuchs dieser Ordner enorm an mit der Zeit. Zum Verständnis: Eigentlich kann man über WordPress automatisch angelegte Ordner nach Jahr und Monat anlegen und befüllen lassen (vieeel sinnvoller!).

Jedenfalls gab es da diesen Ordner. Den habe ich auch hin und wieder mal komplett auf meine Platte gespeichert – sicher ist sicher. Gerade bei all diesen Server- und Anbieterwechseln. Wann ich endlich zum Punkt komme? Jetzt. Eines Tages bin ich über „sFTP“ gestolpert. Bis dahin hatte ich meine Daten per FTP auf Server und herunter transportiert. Die „s“-Variante ist aber viel supererer, weil schneller und man kann größere Datenmengen transportieren. „Öhm, in wie fern…?“ dachte ich in mich. Und dann kam der Schlag: FTP (ohne „s“) hört bei einem Transfer bei 10.000 Dateien auf. Mehr geht nicht. Und in meinem tollen „Bilder“-Ordner waren deutlich mehr als 10.000 Bilder…

Bedeutet: Etliche Bilder wurden gar nicht erst transferiert. Ich hatte einfach nur komplette Ordner markiert und über Nacht laufen lassen. Am nächsten Morgen gab es keine Fehler, die Anzeige stand auf 100% – alles dufte! Dachte ich, denn eigentlich hat er eben nur 100% der ersten 10.000 Dateien übertragen. Alle anderen Bilder waren weg. Ich hatte mich zwischenzeitlich bereits gewundert, dass bei alten Beiträgen teils fehlender Bilder vorhanden waren… Aber haha – ich war ja ein schlauer Blogger und hatte diese Backups gemacht! Jaja, aber die hatten natürlich ebenso nur 10.000 Dateien umfasst… Dämlicher. Blogger. Junge. Verficktnochmal. Und der Fehler hat eben bereits beim x-ten Hoster vor meinem jetzigen stattgefunden. Da bringt es auch nichts mehr bei einem anzuklopfen und um Daten von vor 6 Jahren zu bitten.

Jedenfalls hatte ich dann diese „Broken Links“. Da gibt es dieses Plugin Broken Link Checker, das die fehlerhaften Links überprüft und bearbeiten lässt. Das habe ich ständig weg geschoben („mache ich irgendwann, keine Lust drauf…“). Jetzt war das irgendwann und die Zahl stand bei über 14.000…

Also habe ich immer wieder diese Woche „Broken Links“ bearbeitet. Die Bilder werden nicht alle ersetzt, ich achte nur darauf, dass jeder Beitrag von damals (betrifft Posts bis Ende 2011, glaube ich) zumindest ein Bild besitzt. Sehr tut mir das aber bei all den persönlichen Beiträgen weh. Selbstgebaute Bild-Manipulationen, Reisebericht-Bilder, etc. Die liegen teils bestimmt noch auf alten Platten von mir, aber manche sind eben auch einfach weg.

Und so habe ich mich etliche Stunden diese Woche da durch geackert. Aktuell sind es noch knapp über 6.000, die bearbeitet werden müssen – und leider werden sie immer aufwendiger. Im September wird LangweileDich.net 10 Jahre alt. Bis dahin soll alles „sauber“ sein. Und ich habe so wenigstens eine ganz wichtige Lektion gelernt.

Darauf freue ich mich

Die nächste Woche wird da hoffentlich ereignisreicher. Drink-Event in München am Montag, Vinyl-Event am Mittwoch in Augsburg und dann hoffentlich der Einzug ins Pokalfinale für meinen BVB. Ach ja und noch ein paar tausend Links, versteht sich. Darauf freue ich mich aber nicht…

Sonntagsführstück! :) 🍓🍌 #food #foodporn #dasaugeisstmit #healthy #fit #veggie #fitness #obst #igers

A photo posted by Maik Zehrfeld (@langweiledichnet) on

5 Kommentare

  1. Michi says:

    Was gibts denn Mittwoch fürn Vinyl-Event hier in Augsburg?

    Schönen ganz kurzen Wochenendrest!

  2. Ela says:

    Oh man, das ist ja heftig :( Ich hab mich letztens schon über ca. 100 Broken Links geärgert und geschimpft.. Da sollte ich mal besser leise sein!
    Ich wünsch dir ein gutes Durchhaltevermögen! Echt mühsam, was teilweise für eine Arbeit hinter dem Bloggen steckt. Das denken sich viele Leser gar nicht. Auch das Tabellen-Basteln, Design-Anpassen, Statistiken auswerten, Emails beantworten, bla…. Deshalb finde ich die Kolumne gut ;)
    Liebe Grüße,
    Ela

    • Maik says:

      Tjoa, selber schuld, woll? :) Aber ja, bei seriesly AWESOME haben wir auch immer eine Hand voll bis ein paar Dutzend und da kann ich auch nur noch drüber schmunzeln…

      Freut mich, dass dir die Kolumne zusagt!

  3. Pingback: Meine Woche (35) - Drinks, Vinyl und anspruchsvoller Humor | LangweileDich.net

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3741 Tagen.