Homepage

Aus Hobby-Challenge wurde Geschäftsmodell

Miniatur-Origami von Ross Symons

Miniatur-Origami von Ross Symons white-on-rice-Ross-Symons-miniature-origami_01

Eigentlich wollte sich Ross Symons 2014 einfach nur ein wenig kreativ austoben. Der damalige Web-Entwickler hatte sich nebenbei eine 365-Tage-Challenge auferlegt, in der er jeden Tag ein kleines Origami basteln wollte. Gesagt, getan. Wirklich gerechnet haben dürfte er nicht mit der gewaltigen Resonanz. Binnen anderthalb Jahren wuchs sein Instagram-Kanal auf eine sechsstellige Followerzahl und mittlerweile konnte er seinen 9-to-5-Job kündigen und „White on Rice“ gründen – ein Geschäftsmodell, das ihn weiterhin Tag für Tag mit Papier arbeiten lässt. Für Kunden, Kampagnen und vor allem seinen eigenen Kreativitätsdrang.

„I found myself starting side projects all the time. One of these came out of my enjoyment practicing the traditional Japanese art of paper folding known as origami. I was always folding little paper creatures which littered my desk at work, and I kept challenging myself to create more intricate pieces.“ (Artist Statement)

Miniatur-Origami von Ross Symons white-on-rice-Ross-Symons-miniature-origami_02
Miniatur-Origami von Ross Symons white-on-rice-Ross-Symons-miniature-origami_03
Miniatur-Origami von Ross Symons white-on-rice-Ross-Symons-miniature-origami_04
Miniatur-Origami von Ross Symons white-on-rice-Ross-Symons-miniature-origami_05
Miniatur-Origami von Ross Symons white-on-rice-Ross-Symons-miniature-origami_06
Miniatur-Origami von Ross Symons white-on-rice-Ross-Symons-miniature-origami_07
Miniatur-Origami von Ross Symons white-on-rice-Ross-Symons-miniature-origami_08
Miniatur-Origami von Ross Symons white-on-rice-Ross-Symons-miniature-origami_09
Miniatur-Origami von Ross Symons white-on-rice-Ross-Symons-miniature-origami_10

Weitere dieser tollen Origamis gibt es unter White-onRice.com oder natürlich auch auf Instagram zu sehen. Inklusive kleiner Origami-Stopmotion-Filmchen:

via: wihel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4418 Tagen.