Homepage

Vorbote zum Album

Musikvideo: I DONT KNOW HOW BUT THEY FOUND ME – „Leave Me Alone“

Musik
Maik - 07.09.20 - 10:30
Musikvideo: I DONT KNOW HOW BUT THEY FOUND ME - "Leave Me Alone" I-DONT-KNOW-HOW-BUT-THEY-FOUND-ME-Leave-Me-Alone-musikvideo

Oh, wie nice! Nicht nur gibt es mit „Leave Me Alone“ einen neuen Song samt gewohnt originell veranschlagtem Musikvideo, nein, der Track ist gleichsam auch Vorbote für das endlich angekündigte erste Album von I DONT KNOW HOW BUT THEY FOUND ME aka iDKHOW. Am 16. Oktober wird mit „RAZZMATAZZ“ (Partnerlink) das Erstwerk der Band um Ex-Panic! At The Disco Bandmitglied Dallon Weekes erscheinen.

„This video was delivered anonymously. Labeled only as ‘LMA Tellexx Lab Footage’. The date of the recording is unknown.“

Hier noch der Pressetext zur Debütplatte. Ich freue mich drauf!

„IDKHOWs erster Longplayer ‚Razzmatazz‘ wurde von Dallon Weekes (Ex-Panic! At The Disco) in seinem eigenen Studio in Salt Lake City geschrieben. In Zusammenarbeit mit Produzent Tim Pagnotta feilte er an der Abstimmung und Fertigstellung seiner Vision Anfang 2020. IDKHOW stellt das Album mit dem Opener ‚Leave Me Alone‘ vor. Eine kräftige Basslinie hält die funky Riffs, während eine Talkbox durch Klatschen dröhnt. Vor diesem Hintergrund gipfelt Dallons feurige Darbietung in einer schlüpfrigen Verabschiedung durch erklingende Streicher in „Now I want you to leave me alone“. Fuzzy-Bass, Saxophone und Klavier mischen sich auf dem Titelstück ‚Razzmatazz‘. Ein Falsetto erklingt im himmlischen Refrain, während er singt: ‚Let’s go paint the town on our way home, the blinking lights are breaking bones…and there you have that good old-fashioned razzmatazz.‘ IDKHOW weckte Neugier für das Debüt zunächst nur auf der Bühne, als er das leuchtende und üppige ‚Lights Out‘ auf Tour spielte. Unter den vielen herausragenden Stücken hebt ein wunderschönes, von Schlittenglocken unterbrochenes Klavier die frechen und cleveren Texte von „Nobody Likes The Opening Band“ hervor.“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5129 Tagen.