Homepage

Einfach nur anders oder besser?

Neu-gestaltete Cover ikonischer Platten

ArtMusik
Maik - 19.12.17 - 10:42
Neu-gestaltete Cover ikonischer Platten reimagined-album-covers_01

Ich war schon immer ein großer Fan von Cover Art. Früher, als man noch in CD-Läden ging, habe ich auch hin und wieder ein Album nur aufgrund des überzeugenden Motivs gekauft. Ein häufiger Fehler, wie sich beim späteren Anhören herausstellen sollte… Aber da haben Leute zumindest die richtige Wahl für DAS zentrale Motiv ihres für den damals definierenden Musikzeitraum getroffen. Denn für diese räumlich so begrenzten 12×12 Zentimeter gibt es ja unendliche Möglichkeiten, der Kreativität freien Lauf zu lassen.

Eine alternative Möglichkeit für 19 ikonische Platten der Musikgeschichte haben jetzt Digitalkünstler für Digital Decade erstellt. Beatles, Bowie, Floyd und Co. in neuem Gewand – nicht immer besser als das vielgesehende Original, aber zumindest inspirierend anders. Oben: Amy Winehouse – Back To Black (Reimagined by Sergey Serebrennikov).

The Beatles – Abbey Road (Reimagined by Alex Norg)

Neu-gestaltete Cover ikonischer Platten reimagined-album-covers_02

David Bowie – Aladdin Sane (Reimagined by Cy Tone)

Neu-gestaltete Cover ikonischer Platten reimagined-album-covers_03

Pink Floyd – The Dark Side Of The Moon (Reimagined by Antony Kitson)

Neu-gestaltete Cover ikonischer Platten reimagined-album-covers_04

Sex Pistols – Never Mind the Bollocks, Here’s the Sex Pistols (Reimagined by Evgeny Moryakov)

Neu-gestaltete Cover ikonischer Platten reimagined-album-covers_05

Grace Jones – Island Life (Reimagined by Louise Mertens)

Neu-gestaltete Cover ikonischer Platten reimagined-album-covers_06

Depeche Mode – Violator (Reimagined by Giga Kobidze)

Neu-gestaltete Cover ikonischer Platten reimagined-album-covers_07

via: designcollector

Ein Kommentar

  1. Pingback: [LangweileDich.net] Neu-gestaltete Cover ikonischer Platten – #Musik

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS

wysijap

Jahres-Langeweile

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4417 Tagen.