Homepage

19 Minuten live @Cord Club München

PREMIERE: Quarantäne-Konzert von Das Ding ausm Sumpf anschauen

PREMIERE: Quarantäne-Konzert von Das Ding ausm Sumpf anschauen Das-Ding-ausm-Sumpf-live-quarantaene-Konzert-muenchen

Vor wenigen Tagen hatte ich euch noch das originelle Videokonferenz-Musikvideo zum originellen Spontan-Lagebericht-Song „Quarantäne, Quarantäne“ von Das Ding ausm Sumpf gezeigt, jetzt habe ich ein ganz besonderes Schmankerl für euch! Wie angekündigt hat MC Stefan Mühlbauer nämlich auch ein Quarantäne-Konzert abgeliefert, das ihr jetzt einfach so online anschauen könnt. Das gibt es in zwei Varianten, hier das 20-Minuten-Set, live im Münchener Cord Club eingespielt und von Jakob Stumpf inszeniert, exklusiv zuerst auf LangweileDich.net zu sehen!

„Aufgenommen im Cord Club München. Zu Dritt. Mit Einhorn und Pudel aus Zuschauer. Und kurz danach haben 20 Polizisten den Club gestürmt. Aber leider war es keine verbotene Party. Nur ein Konzert für euch, hier im Netz.“

Und ja, es gab wirklich Probleme mit der Polizei, die dachte, da würde ob der immensen Lautstärke ein richtiges Konzert oder eine ordentliche Party abgehen. Auf der Facebook-Seite von Das Ding ausm Sumpf könnt ihr die ganze Story nachlesen.

„Gerade als wir fertig waren mit dem Konzert und abbauen wollten, schlägt es gegen die Türe. Heftig. Ich runter, mach auf und plötzlich werden wir von zwanzig Polizisten im Club umzingelt. Jake, Amadeus und ich. Was für eine Situation. Mein Herz auf Kehlkopfanschlag. Was wir hier machten und überhaupt wo die ganzen Gäste jetzt hinverschwunden seien. Hier laufe doch eine Party.“

Mehr von und zu Das Ding ausm Sumpf

Das letzten Monat frisch erschienene Album „kränk“ könnt ihr hier käuflich erwerben (Partnerlink), dort auf Spotify anhören und viel mehr zum originellen Musik-Projekt Das Ding ausm Sumpf gibt es auf seiner Website DasDas.org zu sehen, sowie auf seinen Social-Media-Profilen bei Instagram, Facebook oder auch YouTube.

Ach kommt, und abschließend lassen wir Das Ding ausm Sumpf und seine Freunde nochmal die „Quarantäne, Quarantäne“ besingen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Jahres-Langeweile

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 5164 Tagen.