Homepage

Phil: A Tribute To A Man

Stereotyp einer Kurzdokumentation

Stereotyp einer Kurzdokumentation phil-short-docu

Dokumentationen waren einst Brecher im Stile Paul Gascoines. Doch gerade im Zeitalter des kurzweiligen Interwebs haben sich die Kurzdokus entwickelt. Grazil wie Messi und bestechend wie Özil im Blick. Doch irgendwann fällt einem auf: die sehen alle gleich aus! Naja, fast zumindest. Viele Bausteine der Inszenierung gleichen sich, wiederholen sich, bauen aufeinander auf. So sehr, dass Jim Archer einfach mal die typische Kurzdoku erstellt hat, die sich um eines dreht: Phil. Was ein Mann!

„A documentary ‘video portrait’ of Phil, a man that, to be honest, doesn’t really deserve to have a film made about him. With an entirely improvised interview and approached like many real documentaries, in that the crew didn’t know what they were going to capture when they set out, ‘Phil: A Tribute To A Man’ is an affectionate parody of many of the documentary shorts seen online today.“

Total tolle Dokumentationen – auch in Kurzform – gibt es hier.

/// via: schleckysilberstein

Ein Kommentar

  1. Pingback: LangweileDich.net (@LangweileDich)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS

Jahres-Langeweile

wysijap

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4422 Tagen.