Homepage

Koreanische Klassik trifft Metal

Tiny Desk (Home) Concert: JAMBINAI

Tiny Desk (Home) Concert: JAMBINAI Tiny-Desk-Home-Concert-JAMBINAI

Vielleicht geht es euch wie mir und ihr habt noch nie etwas von der Band JAMBINAI gehört. Und vielleicht geht es euch auch wie mir, dass ihr in wenigen Minuten recht froh seid, nun von ihr gehört zu haben. Denn die Truppe vereint traditionelle koreanische Klänge mit Metal-Elementen und erschafft so eine ganz besondere Sounnd-Kulisse. Und dann wäre da natürlich noch die ganze besondere „Tiny Desk“-Kulisse…

„I don’t think I’ve ever used the word ‚fierce‘ to describe a Tiny Desk, but that’s precisely what JAMBINAI has created in this (home) concert. The show begins in front of a massive recreation of my desk and what happens next … well, no spoilers here. Filmed in an immersive media art museum created by an organization known as d’strict on Jeju Island, this Korean band contains multitudes. At its heart, JAMBINAI’s music mixes elements of metal, noise and Korean tradition. There’s full-on distorted guitar, bass and drums, but also a haegeum (a fiddle-like instrument), a piri (a type of flute), a taepyeongso (a reed instrument) and a most appropriately named instrument, a geomungo (a giant Korean zither). We also hear some delicate vocals in the mix.“

2 Kommentare

  1. motombo says

    Tjoah… ein Abklatsch von der mongolischen Band „The HU“:
    https://www.youtube.com/watch?v=v4xZUr0BEfE

    • Maik says

      Ach, siehste mal, dachte mir bereits, dass es doch nicht nur eine Band geben kann, die traditionelle koreanische Klänge mit Metal-Elementen verbindet… ;)
      (Danke für den Hinweis!)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton.

Langeweile seit 5516 Tagen.