Homepage

Wie kleine "Unperfektheiten" einzigartig machen

Über die natürliche Schönheit des weiblichen Körpers

Über die natürliche Schönheit des weiblichen Körpers female-diversity

Ich will jetzt nicht sagen, dass jeder menschliche Körper auf der Welt schön ist, denn Schönheitsempfinden liegt im Auge des Betrachters, ist demnach subjektiv und Geschmäcker sind verschieden. Aber wir können uns vielleicht darauf einigen, dass der menschliche Körper ein absolutes Wunder der Natur ist, rein in Sachen Konstruktion und Leistungsfähigkeit. Darüber hinaus geht es bei diesem Video-Projekt hier vor allem darum, die kleinen Dellen und Unperfektheiten zu feiern, die viele von uns oftmals als unschön erachten – bei sich selbst meist mehr als bei anderen. Dabei spielt natürlich das allgegenwärtige Schönheitsideal eine gewichtige Rolle, die vor allem Frauen und vor allem jüngere Menschen belasten kann. Sung-Hee und Boris Seewald haben sich dem Thema angenommen und die vermeintlichen körperlichen Unzulänglichkeiten ins Kameralicht gerückt. Seien es Altersfalten, Narben, Schönheitsflecke, Dehnungsstreifen oder Orangenhaut – all diese Merkmale sollten mit Stolz getragen werden, erzählen sie doch Geschichten und gehören sie zu uns, machen uns jeweils einzigartig. So ein bisschen Abwechslung ist doch viel aufregender – ich sage euch, wenn ALLE wie Victoria Secret-Models aussehen würden, wären die besonders und vielbeäugt, die eben NICHT so aussehen. Das ist leichter geschrieben oder gelesen als gefühlt, aber die ein oder andere Erinnerung daran kann sicher nicht schaden. Denn die „perfekten“ Models da draußen sind sicherlich schön anzuschauen, aber eben ein Mini-Prozentsatz unserer Bevölkerung und bei weitem nicht das einzige Schönheitsbild, das es geben sollte (mal von Photoshop und Co. ganz zu schweigen). Hier also ein paar wahrlich schöne Körper schön in Szene gesetzt:

„Die vorwiegend einseitige Darstellung des weiblichen Körpers in Medien und auch Kunst repräsentiert die Mehrheit der Frauen nicht. Es herrscht ein festgelegtes Idealbild in Körperform, Größe und Alter. Der Film FEMALE DIVERSITY porträtiert anhand einer kleinen Selektion von Frauen typische Merkmale, die jede Frau kennt und die große Mehrheit der Frauen aufweist, jedoch in den Medien retuschiert, kaschiert oder erst gar nicht gezeigt werden. Linien, Formen und Körpermerkmale als zentrale Elemente der schwarz-weißen Bildkompositionen ergeben eine unübliche Inszenierung weiblicher Gesamtheit.“

Weitere Informationen zum Videoprojekt gibt es hier zu sehen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Nathan Mattes, Andreas Wedel, Horst Rudolph, Goto Dengo, Annika Engel, Wolfgang füßenich, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann.

Langeweile seit 4842 Tagen.