Homepage

Wer soll sterben?

Neues Kartenspiel von Cyanide & Happiness: „Trial By Trolley“

Neues Kartenspiel von Cyanide & Happiness: "Trial By Trolley" trial-by-trolley-cyanide-and-happiness-kartenspiel-kickstarter

Ihr kennt doch bestimmt das „Trolley-Problem, oder? Ihr wisst schon, dieses moralische Dilemma in einem Gedankenexperiment, bei dem man auswählen muss, wer durch die selbstgewählte Weichenstellung durch einen Zugwaggon ums Leben kommen soll/muss. Das hierzulande auch als „Weichenstellerfall“ bekannte Setting gibt es bereits seit 1930 und in etlichen unterschiedlichen Varianten. Es eint sie, dass durch die Weichenstellung zwischen zwei Szenarien gewählt werden muss, die den sicheren Tod für eine oder mehrere Personen bedeutet – doch wie wählt man aus? Aus dieser eher niederschmetternden Idee heraus hat Cyanide & Happiness jetzt einfach mal ein Party-Spiel gemacht – wie passend. Seit heute kann man „Trial By Trolley“ crowdfunden.

„We’re making a NEW CARD GAME about killing people with trains. Choo choo!“

Auf Kickstarter wurden die angestrebten 61.827 Euro binnen weniger Stunden erreicht, auch ich habe mir bereits eine Early Bird-Sonderversion des Spiels gesichert. Das Grundprinzip ist anhand des eingangs erläuterten Dilemmas schnell erklärt: Ein Weichensteller muss pro Runde entscheiden, über welches Gleis er seinen Waggon leiten und welche Spieler er somit in den Tod reißen möchte. Dabei wird es ihm möglichst schwer gemacht – oder aber schmackhaft, das andere Gleis zu wählen. Schlechter Geschmack, schwarzer Humor und moralische Zweifel sollten zum standardmäßigen Schachtelinhalt des Spieles gehören:

Ich bin mir noch unsicher, ob es auch nur annähernd an die zeitlose Unterhaltung herankommt, die ich immer wieder beim spielen von „Joking Hazard“ (Partnerlink) habe, aber lustig könnte das schon werden. Bleibt halt die Frage, wie komplex es für den eigentlich locker gedachten Spielspaß wird und ob es erst ab sieben Leuten wirklich lustig ist, oder auch mit weniger Leuten gut gespielt werden kann.

Das Spiel „Trial By Trolley“ soll ab Dezember ausgeliefert werden, ihr könnt euch euer Exemplar der Erstausgabe ab einem Beitrag von 25 US-Dollar (zzgl. Versandkosten) bei Kickstarter sichern, wo es auch alle weiteren Infos sowie bereits die vorläufigen Spielregeln zu lesen gibt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

Langeweile seit 4754 Tagen.