Homepage

Das berühmte Garagentor

Wenn der Pizzamann zwei Mal klopft

lustig
Maik - 05.06.15 - 15:30
Pizzamann_01

Gestern habe ich mich mit guten Freunden aus der Schulzeit in der Heimat getroffen. Dabei ist uns aufgefallen, dass wir uns in der Konstellation ewig nicht gesehen haben und wir vor ziemlich genau zehn Jahren gemeinsam Abi gemacht haben. Komisches Gefühl…

Jedenfalls war alles irgendwie wie immer, wie früher eben. Weil wir es auch so wollten. Wie damals immer haben wir uns in der kleinen Gartenlaube an der Garage bei meinen Eltern getroffen. Wie so oft damals haben wir Pizza bestellt. Und dabei getestet, ob der Lieferdienst noch unsere besondere Lieferbedingung drauf hat: das Klopfen an das Garagentor.


Pizzamann_02

Früher haben wir das immer angegeben. Wir haben immer bei der gleichen Pizzeria bestellt (so viele gibt es in unserem kleinen Kaff nicht), immer hinten im Garten gesessen und dem Boten einfach antrainiert, dass er doch bitte die Einfahrt neben dem Haus rein soll, ganz nach hinten und kräftig gegen das Garagentor klopfen. Wir kommen dann raus. Das hat auch irgendwann ganz gut funktioniert, nachdem zuerst teilweise bei meinen Eltern im Haus geklingelt wurde, die entweder gar nicht da oder überrascht waren, weil jemand Pizza bestellt. Und eben die Leute am Haus vorbei in die Einfahrt geschickt haben. So weit, so gut.

2005 bin ich dann ausgezogen. Angeblich sind seitdem die Nachbarn ein wenig traurig, weil es auf einmal „so ruhig“ sei (die Formulierung hatte sich zuvor aufgrund von Parties in der Laube/Garage irgendwie anders angehört…). Und auch Pizza wurde deutlich weniger bestellt. Aber auch Eltern haben manchmal Schmacht, also bestellen sie in paar Jahre später bei genau „unserer“ Pizzeria. Zwei Pizzen für zwei Leute, unter Angabe der Adresse. Und was macht der Pizzabote? Er ruft meine Eltern an:

„Ich klopfe die ganze Zeit an das Garagentor, aber niemand macht auf?!“

Grandios! Wir haben ihm das jahrelang beigebracht, damit wir schneller an heiße Pizza gelangen und meine Eltern weniger genervt werden – und dann das. Ich hatte ein breites Grinsen im Gesicht als meine Mom mir das erzählt hat.

Jetzt, zehn Jahre später haben wir also wieder bestellt. Vermutlich ist es gar nicht mehr derselbe Fahrer / Inhaber der Bude, aber es hat geklappt: die Pizza wurde ans Garagentor geliefert. Wie früher.

3 Kommentare

  1. Pingback: LangweileDich.net (@LangweileDich)

  2. tobsen says:

    Coole Geschichte
    eine schöne Anekdote für diesen schönen Abend
    danke sehr

  3. Pingback: Lesenswerte Links – Kalenderwoche 24 in 2015 > Vermischtes > Lesenswerte Links 2015

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3742 Tagen.