multidimensionale Lichtwand

soundreactive wall light thing

Für die Londoner Lounge Home House hat rAndom International eine audioreaktive Lichtinstallation für die Wand erstellt. Dabei sind die LEDs nicht einfach flach in die Wand geklatscht, sondern an hervorstehenden Stäben angebracht um so ein weitaus feineres Lichtbild zu ergeben. Nach dem Sprung gibts das Ding in Aktion.


(via)

Ähnlich kurzweilig:

Wortspiel des Tages
Sleigh Bells - Rill Rill
Tetris-Strockdosenleisten

Sag mal was dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Mehr in Inspiration, Musik
christ_what_an_asshole_garfield
Christ, what an asshole.

Weil Charles Lavoie auf die glorreiche Erkenntnis kam, dass sämtliche New Yorker Cartoons mit der Catchphrase "Christ, what an asshole"...

Let there be light

"ENVISION : Step into the sensory box" von Superbien ist eine fein anzusehene visuelle Spielerei. (via)

Schließen
LANGEWEILE SEIT 2973 TAGEN
MEDIADATEN IMPRESSUM/KONTAKT BLOGROLL ARCHIV ZUFALLS-LANGEWEILE