Homepage

"Je me gratte / Self Scratch"

Animation über mentale Gesundheit und Selbstverletzung

Animation über mentale Gesundheit und Selbstverletzung Je-me-gratte-self-scratch-kurzfilm

Chenghua Yang hat bereits im Jahr 2020 (in Sachen Drehbuch und Konzept gemeinsam mit Julie Nobelen) den Kurzfilm „Je me gratte“ (englischer Titel: „Self Scratch“) erstellt. Darin bekommen wir eine Frau zu sehen, die mit sich selbst zu kämpfen hat und ein Gebilde aus vielen zerbrochenen Scherben zu flicken versucht. Eine hervorragende Visualisierung mentaler Gesundheit (oder vielmehr deren Absenz).

Following a break-up, Wen sinks into melancholy. She can’t talk to anyone and therefore talks to herself a lot. By understanding that it is not the love she has lost but her confidence, she will be able to reconcile with herself and feel ready to love again.

Quelle: vimeo staffpicks

Keine Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler:in" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler:innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Daniel Schulze-Wethmar, Goto Dengo, Annika Engel, Dirk Zimmermann, Marcel Nasemann, Kristian Gäckle und Christian Zenker.

Langeweile seit 6519 Tagen.