Homepage

Zu Ain't No Mountain High Enough

Bassline-Visualisierung

Bassline-Visualisierung Jack-Stratton

Versuche der Musikvisualisierung gibt es vermutlich, seitdem es Musik gibt. Damals hat noch der Winamp-Player ein paar Linien geschmissen oder die PS3 einen versucht, durch Soundberge zu fliegen. Eine elegante Form der Visualisierung hat Jack Stratton entworfen. Nicht spektakulär, nicht allumfassend, aber die (von James Jamerson eingespielte) Bassline zu Marvin Gaye und Tammi Terrells Ain’t No Mountain High Enough hat er wunderbar eingefangen. Simpel und doch irgendwie hypnotisch.


Vor fast einem Jahr hat er schon einmal eine solche Visualisierung erstellt.

„Stevie Wonder’s version of For Once in My Life, written by Ron Miller & Orlando Murden, bass by James Jamerson, recording and graphic score by Jack Stratton.“

via: b3ta

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4422 Tagen.