Homepage

ROFL!

Bilderparade DCCLXXIV

Bilderparade
Maik - 11.09.23 - 8:28
Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_01

Hält mehr Memes für euch bereit als Olaf Scholz und seine Augenklappe, sollte seine Hände wie die Teenage Mutant Ninja Turtles im Hollywood Boulevard verewigen dürfen, ist Basketball-Weltmeister und hätte definitiv einen anderen Zeitpunkt zur Verkündung des Flick-Rauswurfes gewählt… Die „Bilderparade“ sammelt weiter fleißig Buchstaben in der Numerierung und hält auch mit Ausgabe 774 mal wieder 100+25 neu zusammengestellte Bilder für euch parat. Ansonsten könnte man bei aufkommender Langeweile ja auch mal wieder feiern gehen. Vor allem, wenn ihr über 35 Jahre alt seid und eigentlich lieber auf dem Sofa sitzt und früh ins Bett gehen wollt. Ja, Parties, die erst um 23 Uhr anfangen und erst deutlich nach Mitternacht voll und gut genug sind, um den inflationären Eintrittspreis zu rechtfertigen, stehen eher konträr zur generellen Grundmüdigkeit, die unsereins im Leben verspürt, aber da muss man sich halt jetzt auch einfach mal aufraffen. Am besten Freitagabends, dann hat man zwei Tage, um sich von den nächtlichen Strapazen erholen zu können. Um fünf Uhr morgens nach Hause gelangen? Puh, ne… Das ist eine Uhrzeit, da sollte einfach niemand wach sein müssen. Da der Ü30-Körpger nicht gewohnt ist, deutlich länger als zehn Uhr zu schlafen, bekommt man dann irgendwas um die sechs Stunden schlaf und schleppt sich durch den nächsten Tag. Und so merkt man, dass Auf-dem-Sofa-Liegen und Früh-ins-Bett-gehen nicht nur allgemein angenehme Lebenssituationen sind, sondern dank Übermüdung und Überkaterung noch höher als sonst im Kurs stehen können. Hausarbeit? Och nö… Aber Saugen und Bohren und Wäschewaschen und sonstige laute Dinge sollten wir unbedingt am Samstag machen, da Sonntag ruhig sein soll…! Okay, dann machen wir das halt nächste Woche Samstag. Geht nicht anders, sorry. Wer mit über 30 Jahren feiern geht, sollte eine Plakette erhalten, auf der steht „Ich bin über 30 Jahre alt und war gestern feiern – bitte sprich mich nicht an, außer du möchtest fettiges Essen bestellen, und fordere nichts von mir, ich muss regenerieren“. Das Einzige, das dann noch hilft, ist Pizza. Wobei, Pizza hilft halt auch einfach immer. Pizza ist der einzige Freund, der dich nie verlassen wird. Aber das ist ein anderes Thema für ein anderes „Ansonsten könnte man bei aufkommender Langeweile mal wieder“… Viel Spaß mit der Bilderparade!

Schon gesehen?
INFO: Klick öffnet Lightbox, Pfeiltasten navigieren, Zahlen sind Direktlinks. Besonderes Bild entdeckt? Schick es mir! Viele Bilder erhalte ich so oder finde sie (ohne weitere Angaben) im Netz – sollte eines deines sein und du es hier nicht wünschen, sag bitte Bescheid und ich entferne es!
2Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_02
3Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_03
4Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_04
5Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_05
6Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_06
7Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_07
8Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_08
9Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_09
10Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_10
11Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_11
12Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_12
13Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_13
14Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_14
15Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_15
16Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_16
17Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_17
18Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_18
19Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_19
20Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_20

21Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_21
22Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_22
23Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_23
24Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_24
25Bilderparade DCCLXXIV LwDn-BP_DCCLXXIV_25
Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:

5 Kommentare

  1. Solon says

    #55
    Der Eine will halt gegen die Regel egoistisch sein
    (Umziehen, wann’s ihm passt)
    und der Andere will mit Hilfe der Regeln egoistisch sein
    (Seine Ruhe haben, wann’s ihm zugesichert wurde).

    Wer möchte, kann das gerne als „typisch Alman“ verspotten, doch wenn solche Regeln verhindern, dass Kleinigkeiten regelmäßig zu handfesten Auseinandersetzungen zwischen Egomanen eskalieren, bin ich auch für das Aufstellen von Regeln.

    • Maik says

      Habe das auch teilen wollen, da mir die Regelung bislang unbekannt war. Klar, laut sollte es eh sonntags nicht werden, weshalb ein Umzug in der Regel sowieso nicht umsetzbar ist, aber dass Umzüge derart explizit behandelt werden, war mir neu.

    • Solon says

      Dann lebe ich jetzt auch mal kurz meinen „typischen Alman“ aus:
      Der Einspruch stimmt so nicht ganz.
      Es wird nicht explizit verboten, an einem Sonntag in eine neue Wohnung zu ziehen.
      Es gilt allerdings die sogenannte „allgemeinen Arbeitsruhe“.
      (Feiertagsgesetz § 3.2 – Arbeitsverbote
      „Öffentlich wahrnehmbare Arbeiten oder Handlungen, die geeignet sind, die äußere Ruhe des Tages zu stören oder die dem Wesen der Sonntage und gesetzlich anerkannten Feiertage widersprechen, sind verboten,…“)
      Was in erzkatholischen Regionen von Deutschland (siehe Bayern) sogar dazu führen kann, dass an einem Sonntag auf einmal die Polizei in deinem Garten steht, weil sich ein Nachbar darüber beschwert hat, dass du frisch gewaschene Wäsche draußen aufgehangen hast. Ist ja auch „Arbeit“…

      So eine strikte Auslegung von relativ altmodischen Regeln geht dann allerdings wirklich ins Groteske.

    • Maik says

      Au weia. 🤦‍♂️
      Wenn einfach alle Leute rücksichtsvoll wären, bräuchte man derartige Gesetze gar nicht. Das gilt dabei in beide Richtungen (Unbehagen vermeiden, aber auch mal ein Auge zudrücken). Das erleichtert auch das Zusammenleben in der Nachbarschaft.

  2. Pingback: Ich als Disketten-Laufwerk - Was is hier eigentlich los

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler:in" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler:innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Daniel Schulze-Wethmar, Goto Dengo, Annika Engel, Dirk Zimmermann, Marcel Nasemann, Kristian Gäckle und Christian Zenker.

Langeweile seit 6520 Tagen.