Homepage

Casper – Michael X

Ich sag es, wie es ist: Ich halte Casper für den überhyptesten und -schätzsten Artist des Jahres. Der hat mehr Musikzeitschriftencover und Titeltehmen gefüllt als er vernünftige Texte geschrieben hat. Aber seis drum, Michael X ist einer der wenigen richtig guten Tracks auf XOXO, der glücklicher Weise mit einem eigenen Video belohnt wurde. Und das wird mit einer Nennung hier belohnt. Ganz einfach.

(via: electru)

10 Kommentare

  1. Thang says:

    Allein Michael X und das Grizzly Lied rechtfertigen meines Erachtens nach den (wirklich zu übertriebenen) Hype. Ganz davon abgesehen war sein erstes Album allererste Sahne. Ist halt wie bei allen Musikern: Jedem seine Meinung, viel Liebe und viel Hass.

  2. Maik says:

    „rechtfertigen übertriebenen Hype“? ;)
    Es ist ja auch kein schlechtes Album, absolut nicht. Musste mich selbst dabei ertappen, einige Tracks hören zu wollen. Das erste muss ich mir noch anhören, da habe ich geteilte Meinungen gehört. Bin jedenfalls gespannt, was nach diesem Album kommt. Und schade, dass er live schwach sein soll.

  3. Thang says:

    „Ich habe gehört“ … selbst überzeugen. Ich fand ihn dieses Jahr ziemlich genial auf der Bühne.

  4. Maik says:

    Klar, wird nachgeholt, keine Bange. Hatte nur mitbekommen, dass er beim Dockville wohl ziemlich mies war. Aber Haters & Lovers halt…

  5. niemand says:

    „zu viele scheiß bands; zu viel hype!“
    anti alles? ; )

  6. o9k says:

    Also ich habe ihn dieses Jahr schon 2 mal live gesehen. Unter anderem auf dem Dockville.
    Ich habe dort oft gehört, dass viele ihn schlecht fanden. Kann ich aber so nicht bestätigen. Ich hatte aber auch das Gefühl, dass einige zu sehr „Hipster“ waren, um ihn gut zu finden, weil er ja so Mainstream ist.
    Ein großer Punkt der Kritiker war, dass er MGMT – Kids gecovert und auf einige Samples wie z.B. Smells like teen spirit gerappt hat. Da konnte man sehen, dass er es noch drauf hat – kam aber nicht so gut an. Und das, obwohl das samplen eigentlich von den Anfängen an zum Hip Hop gehört/e.

  7. Herbie says:

    Es gibt schon Gründe, warum ich „Fachzeitschriften“ meide und Rezensionen jeglicher Coleur eher nur überfliege. Am Ende zählt bei allem nur der eigene Geschmack. Deswegen mag ich Blogs, die einfach Musikvideos plus zwei/drei Sätzen mit in ihren Content einstreuen, auch so erfrischend. So kriegt man einfachst neue Trends mit, ohne diktierte Meinung.

    Hype ist für den Arsch, aber man muss sich ihm ja nicht aussetzen, bzw ihn beachten.

  8. Maik says:

    @niemand: ;)
    @o9k: Das wiederum hört sich ziemlich nice an! Hatte nur gelesen, dass er wohl einige sehr unnötige Kommentare abgelassen hat und insgesamt eher durchschnittlich performed hat. Mein Problem ist glaube ich einfach nur, dass ich mehr als solides von ihm erwarte und dann eh enttäuscht bin. Denn das Album ist auch nicht mehr als das.
    @Herbie: Ich finde Rezensionen sehr hilfreich, vor allem, wenn man seine zwei, drei Quellen findet, die man musikgeschmäcklerisch einschätzen kann, idealerweise deckt man den mit dem eigenen ab.

  9. Benno says:

    Ich kann dem Kaschperl nach wie vor nichts abgewinnen.

  10. zdvl says:

    http://www.youtube.com/watch?v=Mm2gXHC6J2U

    Bevor du was zu lästern hast, werd etwas, krieg en Deal, triff den Takt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3736 Tagen.