Homepage

Chad Smith x "The Kill"

Chili-Peppers-Drummer spielt 30 Seconds to Mars, ohne das Lied zu kennen

Chili-Peppers-Drummer spielt 30 Seconds to Mars, ohne das Lied zu kennen chad-smith-spielt-30-seconds-to-mars-schlagzeuger-red-hot-chili-peppers

Wir bleiben bei Instrumenten/a>, wechseln aber von der Gitarre auf das Drumset. Das interessante und über eine Stunde andauernde Interview mit Chad Smith hatte ich bereits im Mai hier im Blog, jetzt liefert Drumeo noch einen krassen Nachschlag (Pun intended). Wie bereits die Schlagzeugerin, die Slipknot gespielt hat, ohne den Drum-Part zu kennen, oder der Schlagzeuger, der „Mr. Brightside“ spontan improvisiert hat, bekommt auch der Drummer der Red Hot Chili Peppers seine eigene kleine Challenge. Dass Smith den Song „The Kill“ von 30 Seconds To Mars tatsächlich noch nie (wissentlich) gehört haben soll, klingt zwar etwas surreal (beäugt beohrt man seine Konkurrenz im eigenen Genre nicht aktiv?!), aber wenn dem wirklich so sein sollte, demonstriert das Video nur, welch großartig intuitiv spielender Schlagzeuger er doch ist. Respekt!

„Take a sneak peek into the mind of Chad Smith! Watch as he listens to ‚The Kill‘ by Thirty Seconds To Mars for the very first time and attempts to play along. What is he listening for? How does he immediately craft an appropriate drum part? Tune in and find out!“

4 Kommentare

  1. Deluca says

    Und was hätte ein Künstler davon, die Konkurrenz im eigenen Musikgenre aktiv zu „belauschen“?
    Die Marketingabteilungen von Plattenfirmen machen das vielleicht, doch Musiker verstehen ihre Kunst doch nicht als Wettbewerb oder Konkurrenzkampf (mit Ausnahme von einigen Rappern).

    • Maik says

      Geht nicht ums Belauschen, sondern darum, dass man da vielleicht eher in der Bubble steckt und was mitbekommt oder gar selbst in Sachen Musikgeschmack in der Ecke anzuordnen ist. Muss nicht sein, klar, aber unwahrscheinlich ist es nun auch nicht. Zumal er ja direkt weiß, dass es sich um Jared Letos Projekt handelt.

  2. Pingback: Chad Smith spielt Schlagzeug, ohne den Song zu kennen - Was is hier eigentlich los

  3. Pingback: Jazz-Schlagzeuger spielt „In Bloom“, ohne den Song zu kennen - Nirvana-Experiment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler:in" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler:innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Daniel Schulze-Wethmar, Goto Dengo, Annika Engel, Dirk Zimmermann, Marcel Nasemann, Kristian Gäckle und Christian Zenker.

Langeweile seit 6471 Tagen.