Homepage

Crazy Dessertzubereitung am auf dem Tisch

Das Alinea Restaurant in Chicago fährt zum finalen Menü-Gang kreative Geschütze auf: Auf einer (hoffentlich extrem sauberen) Tischdecke aus Silikon wird das Dessert beinahe künstlerisch drapiert. Die ganze Zeit warte ich darauf, dass der Kellner am Ende die minutenlange Arbeit mit einer gekonnten Matschtechnik zerstört, aber das bleibt wohl den rätselnden Gästen vorbehalten. Interessant. Oder auch: What the shit?

2 Kommentare

  1. Hugo says:

    Der Crunch wenn er da draufhaut hört sich supergut an!
    So müssen meine chips knuspern!

  2. El Spotto says:

    Hmm… sieht ja ganz nett aus, ich hätte dann aber doch ein paar Probleme mit diesem Dessert.

    Ich bevorzuge meinen eigenen Teller mit meinem eigenen Essen… das hier hat ja die Kosakenzipfelproblematik vorprogrammiert.

    Viel zu viel los auf dem Tisch. Hab jetzt nicht mitgezählt, aber da liegen ja mehr Komponenten rum als in der zähflüssigen Pfützen die sich an Wochenendnächten rund um Diskotheken bilden.

    Wie bitte soll man stilvoll an die Spezereien in der Tischmitte kommen, und das auch noch, ohne sich die Ärmel zu besudeln?

    Was ist, wenn das so gut ist, dass man es restlos wegputzen möchte? Tisch ablecken?

    Die schockgefrostete Schoki sieht aus wie Hirnmasse…Außerdem: Brainfreeze-Gefahr!

    Aber wie gesagt, schon ein Spektakel und ich bin ja auch nicht das Maß aller Dinge.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3737 Tagen.