Homepage

Es kommt auf die inneren Werte an

Diese alte Lagerhalle wurde für 1,2 Mio. Dollar verkauft

Architektur
Maik - 14.09.18 - 19:51
Diese alte Lagerhalle wurde für 1,2 Mio. Dollar verkauft the-coolest-house-in-brisbane_01

In Brisbane wurde jüngst dieses kleine Schmuckkästchen für sagenhafte 1.230.000 Dollar verkauft. Zugegeben, australische Dollar, was etwa 890.000 US-Dollar und 760.000 Euro entspricht. Und auch wenn das gefühlt einer Zwei-Zimmer-Wohnung im 2018er Hamburg entspricht, ist das eben eine verdammt hohe Summe für ein augenscheinlich jetzt nicht soo spektakulär aussehendes Gebäude. Aber wie das bei Schmuckkästchen nun mal so ist, kommt es vor allem auf das Innere an. Und das Interieur der in den 50er Jahren erbauten Lagerhalle hat ihr den Titel „The coolest home in Brisbane“ eingeheimst. 291 Quadratmeter Wohnfläche mit anscheinend sehr wertigem Mobiliar – eine wahrlich charaktervolle Wohnung!

„A lot of local Spring Hill house and business owners had interest, and then we had a mixture of buyers from all over Brisbane that purely had interest in the warehouse style and a handful of people flew up from Sydney and Melbourne to view the home. The property has a red bathroom, exposed ceilings, steel beams, concrete floors and a very open plan. It even has an enormous safe that’s converted into storage in one of the bedrooms, and a step-up courtyard where you can sip your Barista-made coffee while soaking up the sunshine.“

Diese alte Lagerhalle wurde für 1,2 Mio. Dollar verkauft the-coolest-house-in-brisbane_02
Diese alte Lagerhalle wurde für 1,2 Mio. Dollar verkauft the-coolest-house-in-brisbane_03
Diese alte Lagerhalle wurde für 1,2 Mio. Dollar verkauft the-coolest-house-in-brisbane_04
Diese alte Lagerhalle wurde für 1,2 Mio. Dollar verkauft the-coolest-house-in-brisbane_05
Diese alte Lagerhalle wurde für 1,2 Mio. Dollar verkauft the-coolest-house-in-brisbane_06
Diese alte Lagerhalle wurde für 1,2 Mio. Dollar verkauft the-coolest-house-in-brisbane_07

Stichwort Immobilienwertentwicklung: 2002 wurde das Objekt übrigens noch für lächerliche 502.000 australische Dollar verkauft. Billigbude, ey!

via: boredpanda

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4397 Tagen.