Homepage

Von Vorurteilen und Gewöhnungseffekten

Geschichte der „Chop Suey“-Schriftart

Geschichte der "Chop Suey“-Schriftart Chop-Suey-font-erklaerung

Vermutlich habt ihr alle schon einmal irgendwie eine Schriftart wie die obige gesehen. Vermutlich beim Takeaway-Essen des fernöstlichen Restaurants im Ort. Tatsächlich hat diese als „Chop Suey Font“ betitelte Art von Schriftarten wenig bis gar nichts mit der eigentlichen Geschichte Chinas zu tun. Entsprechend heikel wird es, wenn man sich das mal genauer anschaut, was Designer Linus Boman für uns gemacht und aufbereitet hat. Der hat uns vorher bereits gekonnt die Geschichte des Swooshes in Markenlogos oder die Entwicklung der olympischen Piktogramme erklärt. Immer wieder lehrreich!

„Chop suey fonts are a subcategory of so-called ‚ethnic‘ display fonts, and are a unique American invention with roots in the 170 year history of Chinese migrants in United States.“

via: laughingsquid

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann und Marcel Nasemann.

Langeweile seit 5733 Tagen.