Homepage

Grandioser animierter Kurzfilm: The Cat Piano

Grandioser animierter Kurzfilm: The Cat Piano the_cat_piano

Wie konnte mir diese Perle nur so lange verborgen bleiben? Falls ihr diesen Film noch nicht gesehen habt: Ändern! Angucken! Nehmt euch die Zeit, ehrlich. Denn das, was Eddie White und Ari Gibson hier geschaffen haben, ist ganz großes kleines Kino.

Niemand geringeres als Nick Cave erzählt uns als Sprecher und schriftstellender Protagonist die Geschichte einer Katzenstadt. Die ist angelehnt an die Zwanziger, bietet Jazz, dunkle Gassen und Künstlern wie ihm ein geborgenes Zuhause. Bis plötzlich etwas Unvorhergesenes Schreckliches passiert. Die erzählte Geschichte fußt auf einem großartigen Gedicht von Eddie White und The Cat Piano überzeugt neben dieser inhaltlichen Fassette vor allem mit dem tollen Animationsstil. Minimalistische Settings lassen ganz starke, teils ikonische Bilder entstehen, die teils an Film Noir oder Comicverfilmungen wie Sin City erinnern. Warum lest ihr überhaupt noch? Gucken!

„A city of singing cats is preyed upon by a shadowy figure intent on performing a twisted feline symphony.“


Danke, Dennis via Mail!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS

Jahres-Langeweile

wysijap

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4475 Tagen.