Homepage

Pareidolie-basierte Kunst

Keith Larsen malt die Gesichter, die er überall sieht

Keith Larsen malt die Gesichter, die er überall sieht Keith-Larsen_iseefaces_01

Pareidolie“ ist eine psychische Krankheit, die dazu führt, dass man in nicht-lebendigen Dingen ständig Gesichter sieht und die Gegenstände so quasi emotionalisiert. #iseefaces quasi, kennt ihr doch (sind wir nicht alle ein bisschen pareidolistisch?). Jedenfalls leidet der Künstler Keith Larsen an der Krankheit und macht das Beste draus. Der Illustrator hält viele der Gesichter, die er im Alltag entdeckt, einfach bildlich fest. So haben wir alle was davon. Tolle Idee!

„A lot of the time, people don’t see the faces I see in inanimate objects. So, I decided to illustrate them in a cartoonish way and write little stories about them to bring them to life.“

Keith Larsen malt die Gesichter, die er überall sieht Keith-Larsen_iseefaces_02
Keith Larsen malt die Gesichter, die er überall sieht Keith-Larsen_iseefaces_03
Keith Larsen malt die Gesichter, die er überall sieht Keith-Larsen_iseefaces_04
Keith Larsen malt die Gesichter, die er überall sieht Keith-Larsen_iseefaces_05
Keith Larsen malt die Gesichter, die er überall sieht Keith-Larsen_iseefaces_06

Weitere Arbeiten Larsens gibt es auf seiner Website oder auch bei Instagram zu sehen.

via: demilked

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3941 Tagen.