Homepage

Gegen Langeweile am 16.09.2018

Kleinigkeiten

Kleinigkeiten
Maik - 16.09.18 - 8:50
Kleinigkeiten kleinigkeiten_20180916

Wenn die amerikanisch animierte Serie „Rick and Morty“ ein aus Fernost stammender Animé wäre. Ein leicht verstörendes aber sehr gute gemachtes Fan-Intro!

Beziehungsproblem Kommunikation: „Du hättest doch bloß fragen müssen“ zeigt ganz gut auf, woran es oftmals im Alltag mangelt. Das gilt natürlich auch rollenvertauscht.

Stephen Colbert outet sich als ultimativer Nerd, indem er Verse aus dem Rap-Track „Favorite Song“ von Chance the Rapper feat. Childish Gambino mit J.R.R. Tolkiens „Herr der Ringe“ verbindet.

Mr. Flower Fantastic macht sehr schön anzusehende Sneaker aus Blumen.

Ein Kinofilm über Fan-Begegnungen mit Bill Murray ist eine kuriose Idee, könnte aber funktionieren. Ich meine, liebt irgendwer nicht diesen Kerl?!

Wieso nicht einfach mal selbst ein Hausboot aus Pappe bauen? Eben.

Dieses Pfandhaus verpasst seinen Artikeln sehr unterhaltsame Beschreibungs-Zettelchen.

Paul McCartney spricht darüber, wer wieso The Beatles aufgelöst hat. Spoiler: es war John Lennon.

Eine schöne Reihe Ölgemälde: „Beauty, Space & Time“ von David FeBland.

Peter Bence hat ein saustarkes Klavier-Cover von Michael Jacksons „Beat It“ gemacht, Korpus-Klopfer inklusive.

Trick 17 für Radfahrer: einfach eine Schwimmnudel als Abstandshalter für Autofahrer nutzen. So simpel wie leider notwendig in vielen Großstädten.

Smelvetiva ist wie die Schriftart Helvetica, nur mit extra schlechtem Kerning, das Grafiker in den Wahnsinn treiben dürfte – herrlich!

Passend zum Jahrestag der schrecklichen Tragödie sind technisch aufgearbeitete Aufnahmen des 9/11-Attentates veröffentlicht worden.

Die neue Single samt Musikvideo von Leoniden hört auf den Titel „Alone“ und ist ganz gut.

Aktuell wird ein Horizon Zero Dawn-Brettspiel bei Kickstarter finanziert (bzw. wurde es eigentlich schon mit X-facher Überfinanzierung).

„Drop The Mic“: Hier ein sehr unterhaltsamer Battle Rap zwischen Method Man und James Corden.

Stop:watch ist ein vielleicht nicht durchgängig hochwertig gemachter, aber doch inhaltlich sehr sehenswerter Zeitreisen-Kurzfilm.

Sebastian hat bei sich im Blog einen kleinen und vor allem nützlichen Rasur- und Bartpflege-Guide veröffentlicht.

In Colorado hat ein Krimineller beim versuchten Ladenüberfall seine Pistole nicht im Griff gehabt. Zum Glück für den Laden und unsere Unterhaltung!

Zum Abschluss mal was anderes – ein Musikvideo. Die Musik selbst ist zwar nicht meine allerliebste, aber die Modelauswahl und Kostümgesaltung zu In Strict Confidences „Mercy“ sind einfach klasse! Überzeugt euch selbst:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4397 Tagen.