Homepage

Gegen Langeweile am 16.08.2020

Kleinigkeiten

Kleinigkeiten
Maik - 16.08.20 - 8:50
Kleinigkeiten kleinigkeiten_20200816

Anke Engelke bekommt eine eigene Netflix-Serie und hier gibt es den ersten Teaser-Trailer zum deutschen Original „Das letzte Wort“ zu sehen.

In Italien gibt man wieder Getränke aus Weinfenstern heraus, wie man es im 17. Jahrhundert bereits gegen die Verbreitung der Pest getan hatte.

Pappkartonbauten für Katzen.

Also alleine für das Remake des kultigen Hammer-Werbspots lohnt sich der aktuelle Streit zwischen Epic und Apple bereits!

Eine Kunstinstallation aus 10.000 Taubenfedern von Kate MccGwire.

Das Schauspiel im Kurzfilm „Tracks“ hat mir sehr gefallen.

Ein streunender Hund kam immer zur Autofiliale, also wurde er kurzerhand eingestellt.

#FCKADF: Der neue Song „Alarmzustand für Deutschland“ von Alarmbaby.

De-Urbanisierung: Wien macht aus einer großen Straßenkreuzung eine Swimmingpool-Oase.

Nils war einen Tag in München und hat ein paar schöne Bilder mitgemacht.

Wer es lieber nordisch hat, kann einen Bildband zu Hamburg im Lockdown (den es ja nie gab, aber lassen wir das…) von Lukas Ellerbrock crowdfunden.

Helge Schneider hat einen neuen Song raus gebracht, der auf den Namen „Heute hab ich gute Laune“ hört.

Florale Muster von Raku Inoue.

Wenn ein Regenbogen im Zeitraffer zu wandern scheint.

Ganz viel Concept Art zum Videospiel „Cyberpunk 2077“.

Video einer Raupe, die sich eine Schutzwand aus einem Blatt baut.

Fast genauso natürlich nützlich: 10 Lifehacks für den Sommer.

Beeindruckende Wasserlilien-Farmerei-Fotografien von Trung Huy Pham.

Every Near Miss Has An Impact“.

ARTE Tracks über die wirren Animationen von Cole Kush, die es bereits in etliche Musikvideos geschafft haben.

Trailer zum Thriller „The Owners“ mit Maisie Williams („Game of Thrones“) in der Hauptrolle.

Brachiale Restaurant-Architektur: das „Sartoria“ in Mexico City.

Eine umfangreiche Auflistung von Fotografie-Podcasts.

Illustration und Street Art von Polina Okean.

Studio Ghiblis Toshio Suzuki zeigt uns, wie man Totoro zeichnet.

Ein absurder Kurz-Sketch über „The Man in the Shed“.

Abschließend macht eine Musikerin noch einen Song aus einem Tweet, der ein Songtext von der Band Death Cab For Cutie sein könnte (via):

Ein Kommentar

  1. Pingback: Links+Dings aus der Kalenderwoche 2020/33+34 - DenkfabrikBlog

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5122 Tagen.