Homepage

Kunstwelt München: Teil 2 – Die Pinakotheken

InspirationReisen
Piotr - 19.10.06 - 8:21

Vor langer Zeit war ich in einer weit entfernten Stadt unterwegs und von diesem Abenteuer folgt hier der letzte Reisetagebucheintrag (nach ewiger Verzögerung).

Wie schon erwähnt wollte ich die Pinakothek der Moderne begutachten bin aber im Kunstbau und Lenbach Haus hängen geblieben. Das war ziemlich blöd, denn während die Pinakotheken alle um 17 Uhr schließen hat das Lenbachhaus bis 18 Uhr geöffnet. Als ich die Pinakothek der Moderne fand (diesmal ohne mich zu verlaufen) und anschließend den Eingang entdeckte (nach einigem Suchen) blieben mir leider nur 2 Stunden um das ganze zu besichtigen…

Die Pinakothek der Moderne wurde 2002 eröffnet und zeigt auf 12.000!!!qm jede Menge Kunst, Design und Architektur des 20. und 21. Jahrhunderts. Das Gebäude ist dabei selbst eine Art architektonisches Kunstwerk, aber das trifft ohnehin auf jedes Gebäude des „Kunstareal München“ zu. Im Bereich Moderne Kunst finden sich dort jede Menge tolle Bilder von Marc, Beckmann und Picasso. Die Bereiche Architektur und Design fand ich dagegen enttäuschend. In Sachen Design gab’s jede Menge alte Apple Computer, einige bunte PS2, viele Alltagsgegenstände und noch viel mehr Möbel zu bewundern – das kann Ikea auch, nur besser.

Was Architektur betrifft: Einige Modelle und Zeichnungen…schön mal so was gesehen zu haben aber wirklich interessieren tut mich das nicht.

Trotzdem kann ich einen Besuch in der Pinakothek der Moderne nur empfehlen, denn die dort ausgestellten Werke des Expressionismus, Kubismus und Surrealismus sind nicht nur schön und inspirierend anzusehen, die Sammlung ist auch europaweit einzigartig.

Neue Pinakothek

Am Tag meiner Abreise wollte ich vormittags unbedingt in die Neue Pinakothek, diese wurde von Ludwig I. 1853 eröffnet, im zweiten Weltkrieg völlig zerstört und 1981 wieder aufgebaut. In ihr findet man europäische Werke des 18. und 19. Jahrhunderts, vom Klassizismus bis zum Jugendstil soll alles vertreten sein. Leider konnte ich mir das aber doch nicht ansehen da ich zuerst versehentlich an der alten Pinakothek vorbei gekommen bin und darin gerade eine Da Vinci Ausstellung präsentiert wurde die ich mir natürlich unbedingt ansehen musste.

Alte Pinakothek

Tja also ab in die Alte Pinakothek, hier findet man auf Werke europäischer Künstler ab dem 14. bis zum 18. Jahrhundert. Vertreten sind unter anderem Größen wie Rembrandt, Raphael und eben Leonardo Da Vinci.

Letzterer allerdings nur mit einem Bild, nämlich der Madonna mit Nelke, eines seiner frühestens Werke das auf 1475 datiert wird.

Entsprechend enttäuschend fand ich die Ausstellung und blöd war es auch dass ich dafür noch was draufzahlen musste.

Trotzdem war der Besuch der Alten Pinakothek ganz nett, außerdem findet man dort gewaltige Gemälde die „Herr der Ringe“–ähnliche Schlachtszenen abbilden.

So dann ging’s zurück nach Hannover, hab den ICE locker gekriegt, saß also nix böses ahnend in meinem Raucher-Waggon als plötzlich einige Typen anfangen sich über Hameln zu unterhalten…manche Dinge dürfen einfach nicht passieren.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3738 Tagen.