Homepage

Realistische Portraits aus Los Angeles

Malerei: Jeff Ramirez

Malerei: Jeff Ramirez Jeff-Ramirez_01

Der aus Los Angeles stammende Künstler Jeff Ramirez malt äußerst realistisch anmutende Portraits, die zwar immer wieder ein bisschen künstlich aussehen (da so glattgebügelt), aber doch in Sachen Perspektive und Schattierung ungemein viel richtig machen. Dazu voller Energie und Abwechslung und sogar die dunklen Holzfußböden wurden noch unscharf in den Hintergrund gemalt. Top!


Malerei: Jeff Ramirez Jeff-Ramirez_02
Malerei: Jeff Ramirez Jeff-Ramirez_03
Malerei: Jeff Ramirez Jeff-Ramirez_04
Malerei: Jeff Ramirez Jeff-Ramirez_05
Malerei: Jeff Ramirez Jeff-Ramirez_06
Malerei: Jeff Ramirez Jeff-Ramirez_07

Weitere Bilder von Ramirez gibt es auf der Website oder auch dem Instagram-Profils des Kaliforniers.

/// via: booooooom

2 Kommentare

  1. Alexander Görisch says

    Ich beneide die Künstler/Zeichner um Ihr können. Das ist wirklich spitze was die hinbekommen. Allerdings frage ich mich auch nach dem Sinn dahinter? Wenn ich fotorealistisch Zeichne, warum mach ich dann nicht gleich ein Foto? Ich finde die Malerei toll, vor allem die Bilder alter Künstler weil sie uns die Welt von damals zeigen wo es noch keine Fotos gab.
    Ich war letztens erst im Naturhistorischen Museum in Wien und habe dort die Bilder nähe der Decke betrachtet anstatt dem was eigentlich ausgestellt ist. Fand die Bilder einfach sehr interessant und da ich selbst ja Fotografiere, fand ich es noch interessanter die Kompositionen zu vergleichen die ich selbst mache, und die die alten Maler gemacht haben. Der Zusammenhang ist einfach gigantisch. Auch die Tatsache das sich bis heute nicht viel geändert hat was die Regeln und den Bildschnitt angeht.

    • Maik says

      Beim Fotorealismus geht es natürlich auch schlicht um die künstlerische Herausforderung. Und manchmal können die Leute eben besser malen als fotografieren. ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5159 Tagen.