Homepage

In neuer Rolle unterwegs

Meine Woche (316)

Meine Woche (316) Meine-Woche-316_01

Anscheinend mögt ihr den Sonntag als Wochenrückblicks-Zeitpunkt dann doch deutlich besser, weshalb ich „Meine Woche“ dann doch eher wieder hierher ziehen werde. Noch immer spiele ich mit dem Gedanken, den Beitrag nur zu schreiben, wenn es (A) etwas zu berichten gibt und ich (B) Zeit dazu habe. Ansonsten lasse ich ihn hin und wieder mal hinten über fallen.

ABER: Ich habe halt auch gemerkt, was für ein Vorteil so eine feste Reihe ist, die ich selbst befüllen kann. Denn so habe ich schon einmal Content, zumindest einen festen Beitrag für das Wochenende, den ich zudem auch gut freitags vorarbeiten kann. Fluch und Segen zugleich, könnte man meinen… Aber kommen wir endlich mal zu dem, was diese Woche passiert ist!

Meine letzte Woche

Bevor es verspielt wird, wurde es ernst. In unserer seriesl-AWESOME-Team-Telko haben wir die letzten Weichen für unseren diesjährigen „sAWEntskalender“ gesetzt. Für jene unter euch, die den noch nicht kennen: Jährlich gibt es unterschiedliche Adventskalender bei uns auf dem Blog, die nicht nur täglich tolle Inhalte bereithalten, sondern auch Fehler. Beim großen Buchstabensuchen muss ein Serienzitat erkannt und eingesandt werden, um eine Chance auf coole Preise zu erhalten. Das wird es auch dieses Jahr geben. Die letzten Preise werden festgezurrt, vor allem gestaltet sich aber unser (wohlgemerkt auch recht ambitioniertes) Vorhaben schwerer als gedacht, die Türchen zu füllen. Da müssen wir jetzt einen gehörigen Endspurt hinlegen, damit das alles klappt – drückt uns und euch die Daumen!

Was viele nicht wissen (ich zwischenzeitlich eingeschlossen): Ich mache nicht nur Videos zu „Rocket League“, ich spiele das Spiel auch einfach nur so. Verrückt. Ehrlich gesagt war das zwischenzeitlich deutlich weniger, so dass ich mir diese Woche etwas Druck gemacht habe, doch nochmal ran zu gehen. Die Saison hat nämlich geendet, so dass ich meinen Rang nochmal kurz vor knapp etwas bereinigen wollte. Das hat geklappt, wie man am unteren Graphen sehen kann, auch wenn da noch mehr möglich gewesen wäre. Also, leistungstechnisch, denn zeitlich war ich absolut am Maximum, habe ich doch Samstagnachmittag mit dem Zocken begonnen und auf die Rückkehr des Lieblingsmädchens gewartet, dass unerwarteterweise erst gegen 1 Uhr nachts heim gekommen war. So lange am Stück habe ich „Rocket League“ auch noch nie gespielt…

Interessant wurde es Donnerstag mit „Among Us“ – kennt ihr das noch?! Erstmals seit dem Frühjahr kamen wir in unserer alten Online-Spielgruppe zusammen, was schon mal super war, nachdem sich einige von uns ewig nicht gesehen hatten. Dazu waren wir mit acht Leuten auch eine super Anzahl für das Spiel UND: Es gibt endlich Rollen im Spiel! Wir haben die alle mal ausprobiert. Gerade der Shapeshifter, also die Möglichkeit für Imposter, sich in andere Spieler:innen zu verwandeln, hat gefallen. Ich habe selbst allerdings nur den Scientist spielen können, der zwischendurch die Vitalzeichen der anderen Personen einsehen kann. Das hat mir jetzt noch nicht DEN spielentscheidenden Vorteil gebracht, aber erfrischend ist das dennoch. Die Neuerungen bringen definitiv weitere taktische Tiefe und dürften dazu führen, dass Spiele etwas länger brauchen, bis sie entschieden werden. Vor allem hat mir auch gefallen, dass man endlich auf einem gestarteten Server endlich auch die Anzahl der Imposter ändern kann. Fehlt nur noch, dass man die Karte ändern kann, ohne ein neues Spiel aufsetzen zu müssen…

Meine Woche (316) Meine-Woche-316_02

An diesem Wochenende haben wir noch einen Escape Room gemacht und ich bin heute mit Kochen dran – dazu dann vielleicht nächste Woche mehr.

Darauf freue ich mich!

Ich freue mich mal so gar nicht auf den ersten Advent – das kommt viel zu früh dieses Jahr (wie jedes Jahr…)! Dann doch eher das vorentscheidende Spiel meines BVB in der Champions League gegen Sporting Lissabon! Ach ja, und ich streame vermutlich wieder.

Habt ein schönes Wochenend-Ende!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton.

Langeweile seit 5556 Tagen.