Homepage

8 Videos für Gude Laune

Montagsgefühle

Montagsgefühle montagsgefuehle_20191021

So ein Montag ist erst so richtig doof, wenn man viel Arbeit vor sich hat. Aber noch eine Stufe bescheidener wird es, wenn man dann auch noch krank ist. Lasst es euch gesagt sein. Aber (sehr schlecht und heiser) selbstredend komme ich meiner von mir selbst auferlegten Pflicht nach, eure Montagsgefühle mit den meinen zu verringern. Dafür habe ich heute acht Videos für euch, von denen fast so viele von Kühen handeln, wie welche auf Twitter eingebettet sind. Sorry.

Für den morgendlichen Startmacher-Kaffee ist es zwar zu spät, aber zur Nachmittags-Kaffeekranz-Runde kommt der gerade richtig. Mögt ihr etwas Milch dazu haben?

Wie das mit der Milch und Kühen funktioniert, ist wahrlich ein Wunder der Natur, das nicht direkt ersichtlich für alle ist. Der kleine Knirps hier hat jedoch die absolute Peilung und lässt sich nicht verarschen!

Nach dem Früh-Melken und dem Kaffee vielleicht eine Runde Früh-Sport? Ich meine, schaut euch mal an, wie ambitioniert die anderen alle sind!

Okay, es haben nicht alle das Meer vor der Tür und können mal eben eine Runde surfen gehen. Ist vielleicht auch gut so, sonst wäre es noch voller. Aber einen Garten – okay, wer hat den denn heutzutage schon noch?! Aber ein Stück Wiese im Park oder so? Das könntet ihr doch finden. Und ein paar Eimer, einen Gummireifen und einen Hund, der durch Letzteren hindurch springt? Sollte ein jeder eigentlich zur Hand haben…

A pro pos „Hund“ und Kunststück: Dem Kollegen hier ist die Autotür leider verschlossen, als er gerade draußen war. Einzig mögliche Rettung ist der kleine Hund im Innenraum, der nicht ganz zu verstehen scheint, was Herrchen da Bescheuertes von ihm will und wieso der nicht einfach zurück ins Auto kommt?! Bonus für die Zwischen-Video-Referenz dieser „Montagsgefühle“-Ausgabe: Kühe.

Halloween naht ja und wenn ich euch einen Tipp geben darf, als was ihr euch verkleiden solltet: Hauptsache nicht als Brokkoli.

Ganz viel Empathie und Trauer muss man für diesen hochdekorierten Kapitän aufbringen, der sein wunderschönes und altgedientes Schiff verliert, aber, wie es sich gehört, nicht von Bord geht, wenn es nicht wirklich sein muss.

Vermutlich habe ich es bereits Siebzehn Male hier im Blog geschrieben, aber als Kind hatte ich ein Waschbär-Plüschtier. Das war quasi DAS Plüschtier, mein erstes richtiges und mein allerliebstes und ewig treues. Entsprechend hat es den originellen Namen „Tier“ erhalten. Noch immer wartet es bei jedem Heimatbesuch meinerseits in meinem ehemaligen Kinderzimmer auf mich – Augen- und Schwanz-los, aber das Herz noch am rechten Fleck. Deshalb freue ich mich auch sehr darüber, als „Fluff der Woche“ einen echten Waschbären präsentieren zu dürfen. Mit Augen und (vermutlich) auch Schwanz. Und Trauben. Noch…

Happy monday.

via: b3ta, bestofyoutube, @jholofernes, @_thebestdogs, @kalpa11, kraftfuttermischwerk, reddit & @physicsandastr1.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Warum es wichtig ist, seinem Hund Tricks beizubringen | Was is hier eigentlich los

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Nathan Mattes, Andreas Wedel, Horst Rudolph, Goto Dengo, Annika Engel, Wolfgang füßenich, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann.

Langeweile seit 4810 Tagen.