Homepage

10 Videos gegen heftige Abstürze

Montagsgefühle Nr. 390

Montagsgefühle Nr. 390 montagsgefuehle-20230710

Jetzt ist es nicht nur viel zu warm, sondern auch noch Montag – meh. Aber hey, immerhin bedeutet das auch eine neue Ausgabe der „Montagsgefühle“! Dieses Mal habe ich zehn Videos für euch gesammelt, die aufzeigen, dass es eigentlich allen heute nicht 100% super geht.

Auch wenn die Hintergründe und Auswirkungen der Ausschreitungen in Frankreich dieses Jahr alles andere als lustige Grundlage für einen solchen Beitrag hier bieten, so birgt dieser Ausschnitt aus dem sich wochenlang anfühlenden Lundi bei unseren Nachbarn sowas von drüber und surreal aus – man meint, der stamme aus einem postapokalyptischen Endzeit-Hollywood-Film. Wir alle haben bereits einige hunderte Montage hinter uns – da stumpft man etwas ab und nimmt die Unglücke und Hindernisse lockercool und ohne große Panik an:

Stellt euch vor, ihr hattet eine schlechte Woche und wollt diese neue Woche alles besser machen, steckt voller Motivation und Euphorie, um dem Montag so richtig in den Allerwertesten zu treten. So wie Schalke, die abgestiegen sind und im ich glaube zweiten Testspiel der Vorbereitung auf die neue Saison das hier abgezogen hat:

Kann halt nicht alles klappen. So auch bei der Formel 1, um mal den Sport zu wechseln, auch wenn dieser im folgenden Clip eigentlich gar keine wirkliche Rolle spielt…

Manchmal baut man sich auch ganz viel auf, schafft selbst zum Wochenstart tolle Dinge – und dann kommt der Montag doch noch mit ungeahnter Kraft daher:

Das erinnert ein bisschen an diesen tollen Happy-Hour-Deal, bei dem man zwei Cocktails zum Preis von einem oder einen besonders günstig erhält. Nur, dass der dann eine komplette Mogelpackung ist.

Mehr Eis gibt es eigentlich nur in dieser Toilette. Ja, die Worte stehen da wirklich – wie Wasser in dieser Toilette:

Dann doch lieber zurück zum Sport und der Sache mit dem „Tolle Dinge aufbauen und erarbeiten, ehe…“ – nun ja, ihr wisst schon.

Hier kann man die emotionale Achterbahn nochmal aus einer anderen Perspektive sehen:

Nene. Dann doch lieber wissen, worauf man sich einlässt, in Vorangst leben und emotional vorbereitet sein, auf das Übel, das einen erwartet. Aber selbst dann schafft der Montag es noch, einen negativ zu überraschen – wie bei diesem Kollegen hier, der wusste, dass er in ein sehr schnelles Auto und zu einem Rennfahrer einsteigt:

Ne, das ist alles zu viel und zu schnell! Dann lieber zum Fluff der Woche wechseln, oder? Der ist heute zwar alles andere als flauschig, aber trotz seiner massigen Erscheinung ein ganz sanfter Kollege!

Happy monday.

Quellen: @crazyclipsonly, @09BVBorusse, @alexbakerman, @DerSterzik, @StockMKTNewz, ViralSnare, @nocontextfooty, @DirtyFootbaIIer, misscellania & kraftfuttermischwerk.

Keine Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler:in" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler:innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Daniel Schulze-Wethmar, Goto Dengo, Annika Engel, Dirk Zimmermann, Marcel Nasemann, Kristian Gäckle und Christian Zenker.

Langeweile seit 6518 Tagen.