Homepage

Quarter-Life-Crisis?

Musikvideo: Panda Lux – „1/4 life“

LifestyleMusik
Maik - 03.09.20 - 15:50
Musikvideo: Panda Lux – "1/4 life" panda-lux-quarter-life-musikvideo

Ein bisschen behäbig wirkt der Song „1/4 life“ der Schweizer Kombo Panda Lux zunächst, aber spätestens beim ersten Refrain schwingt man im Flow des atmosphärischen Soundbettes mit. Und die Melodie will dann gefühlt ein Viertelleben nicht den Kopf verlassen…

Sänger Silvan Kuntz sagt zur Bedeutung des Songs:

Es geht in „1/4 Life“ darum, dass Unterhaltung überpräsent ist und um diesen Fluchtpunkt, sich ständig rauszuziehen aus der Verantwortung, seine eigenen Emotionen zu verstehen. Man lenkt sich eigentlich immer nur ab –und wenn man einen Zusammenbruch spürt, heißt es: „Never heard of Perspektiven / nonstop Easy Jet / Richtung Malediven.“ Da schwingt auch Gesellschaftskritik mit, weil ja eigentlich nur Menschen, denen es finanziell gut geht, diese Gleichgültigkeit entwickeln können –gegenüber sich selbst aber auch gegenüber dem Planeten. In der ersten Zeile heißt es: „Twenty five, Quarter-Life, ich hab Zeit, ich hab frei“. Das klingt noch so lebensbejahend und positiv, obwohl die eigene Vergänglichkeit schon anklingt. Dann singe ich: „Frisch geerbt, frisch vernarbt, aus deinen Narben nichts gelernt.“ Das trifft auf viele meiner Generation zu: Man hat quasi erst einmal was bekommen, dann Fehler gemacht, die als Narben zurückbleiben, hat aber zugleich aus den Fehlern der vorherigen Generation nichts gelernt. Macht man halt trotzdem egoistisch weiter, scheiß auf den Klimawandel. Im Kern geht es aber um den emotionalen Rückzug vor sich selbst. Und vielleicht schwingt auch ein wenig dieser Trap-Lifestyle mit, dieses oberflächliche „Ich geb‘ einen Fick auf alles, ich leb einfach, hab Fun, Fun, Fun.“ Obwohl man keine Euphorie dabei verspürt. Hauptsache, es sieht gut aus. Wie absurd eigentlich.

Panda Lux Tour 2020

12.11.2020 (CH) Bern, Rössli Bar
19.11.2020 (CH) Winterthur Albani *
25.11.2020 (DE) Nürnberg, MUZ Club
26.11.2020 (DE) Göttingen, Dots
27.11.2020 (DE) Mainz, schon schön
28.11.2020 (DE) Wuppertal, Utopiastadt
03.12. 2020 (CH) Seewen, Gaswerk Eventbar
06.12.2020 (CH) Chur, Werkstatt
09.12.2020 (DE) Stuttgart, Cafe Galao
10.12.2020 (DE) München, Glockenbachwerkstatt
11.12.2020 (DE) Wolfsburg, Sauna-Club
13.12.2020 (DE) Köln, Blue Shell
15.12.2020 (DE) Hannover, Café Glocksee
16.12.2020 (DE) Bremen, Tower
17.12.2020 (DE) Berlin, Kantine am Berghain
18.12.2020 (DE) Hamburg, Hebebühne

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5124 Tagen.