Homepage

Oldies but Goldies

„Neue“ originelle Musikvideos (18)

"Neue" originelle Musikvideos (18) neue-originelle-musikvideos-18-20220827

Wie definiert man „neu“? Eigentlich versuche ich immer, euch in dieser Ausgabe zumindest größtenteils Musikvideos zu präsentieren, die seit der letzten Ausgabe veröffentlicht worden sind. Das klappt nicht immer. So wie dieses Mal, wo ich gehörigen Gebrauch von meiner B-Liste mache. Die Videos stammen alle aus der ersten Jahreshälfte, aber eben noch aus 2022. Geht noch, oder? Und visuell ausgefallen und inspirierend sind die ja dennoch. Dafür, dass das jetzt nicht unbedingt neu-neue Musikvideos sind, habe ich mal sechs zusammen gepackt. We cool?!

James Blunt – „Adrenaline“

Ich liebe, wie selbstironisch man beim Edit dieses Videos vorgegangen ist. Ohne diesen bewusst billig wirkenden Effekt, der entsteht, weil man den Kopf von James Blunt auf diverse Leute gepappt hat, würde das nicht so gut funktionieren, was Regisseur Moon da inszeniert hat.

PSY feat. Crush – „Happier“

PSY ist eigentlich immer für ausgefallene Musikvideos gut. Dieses Mal hat Regisseur 황세진 @LOCUS eine kurzfilmhafte Animation erstellt, die in einem sehr abgerundeten Art-Stil daher kommt.

skaiwalker – „miles“

Artist Skaiwalker selbst hat den Edit der von Jelani Miller und Cameron Moore gefilmten Aufnahmen übernommen. Dieser Tiny-Planet-Effekt ist jetzt nicht wirklich neu, aber kriegt mich jedes Mal aufs Neue!

Will Joseph Cook – „Little Miss“

Noch minimalistischer auf einen Effekt reduziert wird es bei diesem von Dave Brain animierten Video. Darin bekommen wir eigentlich nur Will Joseph Cook als Mii im Nintendo-Universum zu sehen. Dafür ist der Song wohl der beste dieser Ausgabe und beweist, dass auch gute Musik ausgefallene Musikvideos haben kann.

ALESTORM – „The Battle of Cape Fear River“

Werden wir mal wieder etwas weltlicher… Piraten und Geister gehen immer, oder?! MIhaszna ist für diese visuell wilde Reise verantwortlich.

Rick Flair – „I Gotta Cry“

Abschließend wird es dann doch nochmal ein paar Stufen surrealer. Francesca Colombara bietet eine wirre Animation, die zwar irgendwie kindlich daher kommt, aber doch Albtraum-Potenzial besitzt. Interessante Mischung…

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann und Marcel Nasemann.

Langeweile seit 5864 Tagen.