Homepage

Es ist solange Spaß, bis du dir ein Auge ausschießt

Pokey Pokey

Pokey Pokey pokey-pokey

Ein überraschend düsterer und seltsamer Kurzfilm von Jake Zhang, der uns mit „Pokey Pokey“ auf drastische Weise aufzeigt, dass es vielleicht nicht immer gut ist, Kinder vor der ach so rauen Welt zu beschützen. Die Augen verschließen ist halt nicht immer die Lösung. Oder halt gerade doch… Und ja: Der Film ist nichts für Kinder. Irgendwie ironisch.

„A father attempts to figure out the best way to protect his son from seeing filthiness of the crime-ridden city…“

via: denkfabrikblog

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer und Dirk Zimmermann.

Jahres-Langeweile

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4957 Tagen.