Homepage

Schwindelfrei?

Rasanter POV-Drohnenflug durch verlassenes Gebäude

Rasanter POV-Drohnenflug durch verlassenes Gebäude schneller-kameradrohnenflug-durch-verlassenes-gebaeude

Drohnen haben die Filmemacher-Welt ohne wenn und aber revolutioniert. Sei es das dadurch stark vereinfachte Erstellen von Luftaufnahmen oder die beachtliche Bewegungs-Flexibilität, die die kleinen Flugmaschinen mit sich bringen. Die sind so schnell und wendig, dass sich mit Drohnen-POV-Rennen gar eine ganz neue Sportart entwickelt hat. Einer, der definitiv als Drohnen-Pilot taugt, ist Steele Davis aka YouTuber Mr Steele. In diesem Video bekommen wir nicht nur seine abgefahrene Gerätebeherrschung demonstriert, sondern auch ein paar Aufnahmen zu sehen, die so schön sind, wie sie rasant daher kommen. Nur, dass da die ganze Zeit doch recht groß seine Fernbedienung sowie die Screen-Ansicht im Bild zu sehen sind, macht einige Eindrücke leider etwas kaputt (so interessant der Einblick natürlich auch sein mag). Ach, und Achtung: Bei den vielen Wende- und Flug-Manövern sollte man durchaus schwindelfrei sein, um die schnellen Bewegungen auch verarbeiten zu können…

Ein ähnliches Video, das mit einer Kameradrohne durch eine verlassene Gebäude-Anlage fliegt, hatte ich auch letzte Jahr hier, wobei der damals mit einem GoPro-Award ausgezeichnete Clip deutlich entspannter daher kommt. Wer es rasant mag, kann driftende Rennwagen, rasende Rhinozerosse oder eine Achterbahnfahrt anschauen, die jeweils mit einer Kameradrohne verfolgt worden sind. Viele weitere sehenswerte Videos mit Kameradrohnen gibt es hier im Blog-Archiv für euch.

Irgendwann muss ich auch mal so ein Teil fliegen. Vielleicht nicht direkt so eine Renn-Drohne, aber eine ganz normale, die ein paar schicke Luftaufnahmen schießen kann, das würde mich schon mal reizen. Einige Male habe ich bereits Exemplare von Nahem gesehen und auch Leuten, die die Teile steuern, über die Schulter blicken können, aber noch nie selbst Hand anlegen können.

via: blogbuzzter

Ein Kommentar

  1. Pingback: Mit der Kameradrohne hinterm Rallye-Car fliegen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5152 Tagen.